Mannschaften und Profis tragen Highland-Wettkämpfe aus

Marzahn. Bei den Highland-Games ist Kraft und Ausdauer gefragt. Wer starke Frauen und Männer erleben will, der sollte am Sonnabend und Sonntag, 27. und 28. Juli in die Gärten der Welt pilgern.

Die Gärten der Welt haben sich zu einem der größten Veranstalter von Highland-Games in Deutschland gemausert. Zum ersten Mal sind die Gärten ein Austragungsort der German Highland Games Federation Series (GHGF). Das sind gewissermaßen die deutschen Meisterschaften der Schotten-Champions. Wer seine Eignung zum Highlander einmal selbst testen will, der kann schon am Freitag, 26. Juli, zum zweistündigen Gratistraining kommen, das um 18 Uhr in den Gärten der Welt beginnt.

Die Wettkämpfe sind an beiden Wettkampftagen am Sonnabend und Sonntag von 11 bis 17 Uhr angesetzt. Der Sonnabend ist den Mannschaftswettkämpfen der Amateure vorbehalten. Dabei starten sowohl Männer- als auch Frauenteams. Mitmachen können alle, die eine Mannschaft mit vier Personen stellen können und ein Mindestalter von 16 Jahren haben. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Einzelprofis wetteifern am Sonntag um die vordersten Plätze im Baumstammweitwurf und anderen Disziplinen. Höhepunkt wird der Kampf um die deutsche Meisterschaft im schottischen Hammerwurf sein. Ein Showprogramm mit Dudelsackklängen sowie ein Mittelalterspektakel runden das Programm ab.

Eintritt zu den Highland-Games sechs Euro, ermäßigt für Kinder von sechs bis 14 Jahren 2,50 Euro. Jahreskartenbesitzer und Kinder bis zu fünf Jahren haben freien Eintritt.

Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.