Mitreden beim Wohnungsbau

Marzahn-Hellersdorf.Die Bezirksverordnetenversammlung will bei der Gestaltung des bezirklichen Wohnentwicklungsprogramms mitreden. Die BVV hat auf Antrag der Linken beschlossen, einen sogenannten Begleitkreis Wohnen einzurichten. Neben Vertretern des Bezirksamts und der Fraktionen sollen ihm Vertreter des Mietervereins, der Mietergemeinschaft, der Seniorenvertretung und der Wohnungsgesellschaften angehören. Nach den Vorstellungen der Linken soll sich das Gremium mit Fragen von Mietobergrenzen, Mietrechtsänderungen und der Umsetzung des vom Senat mit den Wohnungsgesellschaften des Landes vereinbarten Mietenbündnisses beschäftigen. Bisher waren mit der Erstellung des Programms durch das Bezirksamt lediglich zwei Büros beauftragt, die Gespräche mit Wohnungsbaugesellschaften und -genossenschaften über den Neubau führen.
Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.