Schuldenlast kräftig verringert

Marzahn-Hellersdorf.Im vergangenen Jahr hat Marzahn-Hellersdorf von allen Berliner Bezirken am besten gewirtschaftet. Das geht aus der Jahresabrechnung der Senatsverwaltung für Finanzen hervor. 10,8 Millionen Euro hat Marzahn-Hellersdorf weniger ausgegeben als geplant. Der Bezirk hat damit das beste wirtschaftliche Ergebnis seit seinem Bestehen erzielt. Das Plus fließt jedoch nicht in die Bezirkskasse zurück, sondern wird mit den bestehenden Schulden beim Senat verrechnet, die sich aktuell auf rund 12,5 Millionen Euro belaufen. Im Jahr 2007 drückte den Bezirk noch eine Schuldenlast von 35 Millionen Euro.
Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden