Schubert von früh bis spät: Komponisten-Marathon am 20. November 2016 im Konzerthaus

Wann? 20.11.2016 12:00 Uhr bis 20.11.2016 22:00 Uhr

Wo? Konzerthaus Berlin, Gendarmenmarkt, 10117 Berlin DE
Auch die Wiener Sängerknaben werden am 20. November im Konzerthaus dabei sein. (Foto: Lukas Beck)
Berlin: Konzerthaus Berlin |

Mitte. Ein Tag auf den Spuren von Franz Schubert: Beim diesjährigen Komponisten-Marathon am 20. November im Konzerthaus Berlin wird das Publikum tief hineingezogen in den Kosmos seiner lebenslangen engen Freundschaften.

Zu seiner Zeit stark unterschätzt, gehört Franz Schubert heute zu den großen Meistern. Schon als Kind schaffte es der kleine Franzerl mit seiner schönen Stimme zu den Sängerknaben der Wiener Hofkapelle. Später legte er beim Schlafen nicht einmal die charakteristische, runde Brille ab – aus Furcht, nicht sofort aufschreiben zu können, was ihm im Schlaf eingefallen war. Sein Fleiß macht sich bis heute bemerkbar. Mit über 600 Werken gehört er zu den produktivsten Komponisten der Geschichte.

Renommierte Orchester und Solisten

Das Konzerthaus Berlin lädt in ein begehbares Lebenspanorama des Wiener Komponisten ein. Das Konzerthausorchester Berlin unter Chefdirigent Iván Fischer und renommierte Solisten wie die Wiener Sängerknaben, Pianist Arcadi Volodos oder Tenor Christoph Prégardien bringen vom geistlichen Werk über die Sinfonie bis zu Kammermusik, berühmten Liedern und Klavierstücken viele unterschiedliche Facetten von Schuberts Werk zum Klingen.

Ebenfalls auf dem Programm: ungewöhnliche Formate, darunter ein Dunkelkonzert und die 360°-Konzerte. Und natürlich bietet der Schubert-Marathon auch für Kinder viele spannende Programmpunkte. „Grüß Gott, Franzerl!“ heißt es für Familien mit Kindern ab sechs Jahre, die ihren ersten Schubert entdecken können. my

Der Schubert-Marathon findet am Sonntag, 20. November, von 12 bis 22 Uhr im Konzerthaus Berlin statt. Infos unter www.konzerthaus.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.