Sommerfest im Brecht-Haus: Livemusik, Lesungen und Führungen

Wann? 10.06.2017 15:00 Uhr

Wo? Brecht-Haus, Chausseestraße 125, 10115 Berlin DE
Bertolt Brecht und Helene Weigel in Dänemark 1936. (Foto: Mordecai Gorelik)
Berlin: Brecht-Haus |

Mitte. Mit Führungen, Konzerten, Filmen und Puppenspiel wird am 10. Juni ab 15 Uhr im Brecht-Haus in der Chausseestraße 125 das diesjährige Sommerfest gefeiert. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Beim mittlerweile zehnten Sommerfest gibt es wieder Führungen durch die Wohnungen von Bertolt Brecht und Helene Weigel sowie über den Dorotheenstädtischen Friedhof.

Im Brecht-Haus befindet sich neben dem Literaturforum das Bertolt-Brecht-Archiv der Akademie der Künste mit seiner Sammlung und einer Bibliothek mit 4200 Bänden des berühmten Schriftstellers und Regisseurs sowie die Brecht-Weigel-Gedenkstätte im Hinterhaus – die letzte Wohn- und Arbeitsstätte von Bertolt Brecht und Helene Weigel. Das Archiv kann zum Sommerfest besucht werden. Es gibt Gespräche, ein Puppenspiel von Volkmar Funke, Musik auf dem Hof mit „The Incredible Herrengedeck“ sowie ein Abendprogramm im Kleinen Saal. Zu später Stunde folgt eine „Geisterstunde“ auf dem Friedhof. Theaterleute und Schriftsteller übernehmen für einen Abend Patenschaften an den Gräbern Prominenter und lesen Briefe, Gedichte und andere Texte. Mit dabei sind anderen Holger Teschke, Marion Brasch, B.K.Tragelehn, Leon Maria Spiegelberg, Jutta Wachowiak, Katharina Thalbach, und Warnfried Altmann.

Die Veranstaltung wird vom Literaturforum im Brecht-Haus, der Brecht-Weigel-Gedenkstätte, dem Bertolt-Brecht-Archiv und der Weinwirtschaft organisiert. DJ
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.