Im Streit niedergestochen

Moabit. Ein 18-Jähriger hat in den frühen Abendstunden des 6. November lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Wie die Polizei bisher ermitteln konnte, war das Opfer gegen 19.30 Uhr mit zwei Begleitern auf der Gotzkowskystraße unterwegs, als an der Ecke Zwinglistraße ein Auto mit vermutlich zwei Insassen neben der Gruppe anhielt. Es kam zu einem Streit und zu Handgreiflichkeiten. Dabei wurde dem jungen Mann ein Stich in den Oberkörper versetzt. Anschließend flüchteten die Täter mit dem Auto in unbekannte Richtung. Das Opfer musste notoperiert werden. Das Fluchtfahrzeug wurde später in der Nähe des Tatorts entdeckt und zwei Männer ermittelt. Bei der Durchsuchung ihrer Wohnungen nahm die Polizei einen 20-Jährigen fest. Der andere Täter ist flüchtig.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.