Schule ausgezeichnet

Moabit.Gewinner des diesjährigen Helga-Moericke-Preises für soziales Lernen ist die Kurt-Tucholsky-Grundschule in Moabit. Am 21. August hat Berlins Staatssekretär für Bildung, Mark Rackles, der Schule die Auszeichnung übergeben. Bereits zum fünften Mal verleiht der Verein Frauen und Schule Berlin-Brandenburg den mit 1500 Euro dotierten Preis. Der Helga-Moericke-Preis würdigt die beispielgebende Umsetzung des sozialen Lernens im schulischen Alltag an Berliner Schulen. Die Kurt-Tucholsky-Grundschule zeichnet sich durch zahlreiche Projekte zur Förderung des sozialen Miteinanders der Schüler im Schulalltag aus. Der Preis ist nach der früheren Studienrätin am Friedrich-Engels-Gymnasium in Reinickendorf benannt. Helga Moericke war maßgeblich am Berliner Konzept des sozialen Lernens für Mädchen und Jungen beteiligt.
Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.