Tante Emma lässt grüßen

Im Natur and more trifft sich der Kiez.
Kennen Sie noch die berühmten "Tante-Emma-Läden" der 70er-Jahre? Die Koseform "Emma" kommt aus dem Germanischen ermana und bedeutet so viel wie allumfassend, groß. Tante Emma hatte im sozialen Leben der Dörfer und Städte eine wichtige Rolle inne. Sie war die Mutter für alle, die bestinformierteste Person im Kiez. In ihrem Laden konnte man das Neueste erfahren oder seine Sorgen und Nöte mitteilen. Oft wusste Tante Emma Rat.

Mit der Einführung der Supermärkte und dem gesetzlichen Verbot der Preisbindung im Jahr 1974 verschwanden viele dieser kleinen Läden von der Bildfläche.

Und heute? Viele Menschen sehnen sich auch in der Großstadt nach lebendiger, regionaler Lebenskultur. Und genau hier setzt das Konzept des Natur and more an. Neben Lebensmitteln aus kontrolliert biologischem Anbau erhalten Sie bei uns Lebensmittel aus der Region, Öko-Geschenkpapier, Briefmarken, Keramik. Sie können bei uns auch Pakete und Päckchen über DHL verschicken. In unserer Spielecke können sich unsere kleinen Gäste wohlfühlen. Sie können sich hier mit Freunden und Bekannten treffen und einen Tee oder Kaffee genießen. Auch kleine Veranstaltungen finden bei uns statt. Wollten Sie schon lange mal wieder Klavier spielen? Dann kommen Sie zu uns. Bei uns steht ein Klavier, das während der Öffnungszeiten gerne zum Klingen gebracht werden kann. Und wir haben immer ein offenes Ohr...

In den nächsten Wochen wird von Mitgliedern des Vereins "Nachhaltig-sein e.V." vor dem Natur and more ein kleiner Kräutergarten angelegt. Haben Sie Lust, sich als Pate mit um die Pflege dieses kleinen Gärtchens zu kümmern? Dann sprechen Sie uns bitte an.

Auch im Laden selbst hat sich wieder einiges verändert. Es lohnt sich vorbeizuschauen. Wir freuen uns auf Sie! Ihre Dorothea Gützkow von Natur and more, Oldenburger Straße 16, 10551 Berlin.


PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden