Behörden warnen vor Versammlungen am Himmelfahrtstag

Nikolassee. Vor öffentlichem Betrinken in den Grünanlagen am Schlachtensee hat das Bezirksamt gewarnt. "Bierkastenrennen" im Paul-Ernst-Park sollen in diesem Jahr auch durch die Polizei frühzeitig verhindert werden.

Nach schlechten Erfahrungen vergangener Jahre, als mehrere Tausend Menschen mit Bierkästen den Paul-Ernst-Park auf der Südseite des Gewässers verunstalteten, will das Grünflächenamt "Großveranstaltungen in öffentlichen Grünanlagen wie das Bierkastenrennen zu Christi Himmelfahrt" unterbinden, heißt es in einer Mitteilung der zuständigen Stadträtin Christa Markl-Vieto. "Öffentliche Grünanlagen dienen der Erholung", erklärte die Grünen-Politikerin. Erholungssuchende dürften durch die Teilnehmer einer Massenveranstaltung nicht gestört werden.Die engen Wege am Schlachtensee seien für einen solchen Event völlig ungeeignet, so Markl-Vieto: "Der Massenansturm führte dazu, dass Sträucher und Wiesen beschädigt wurden." Sie habe deshalb die Polizei um Amtshilfe gebeten, das Bierkastenrennen am sogenannten "Vatertag" zu verhindern. "Um Enttäuschungen vorzubeugen, geben wir vorsorglich schon jetzt bekannt, dass diese Veranstaltung nicht genehmigt ist und Betretungsverbote und Platzverweise durch die Polizei ausgesprochen werden, wie dies bereits im vergangenen Jahr notwendig wurde", erklärte die Stadträtin.


Martinus Schmidt / mst
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.