Festival findet zum sechsten Mal statt

Oberschöneweide. Mehr als 400 Kreative aus aller Welt schaffen in der ehemaligen "Elektropolis Schöneweide". Vom 12. bis 21. Juli lässt "Kunst am Spreeknie" Besucher diesen kulturellen Ballungsraum entdecken.

Den Auftakt zum diesjährigen Schöneweide Art Festival macht am 12. und 13. Juli die Werkschau des Fachbereichs Gestaltung der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin. 800 Studierende der Design- und Kulturstudiengänge zeigen Semesterprojekte, Entwürfe und Kollektionen. Es folgen zehn Tage volles Programm mit zahlreichen Ausstellungen, offenen Ateliers, Konzerten, Performances, Street Art, Pop-Up-Shops, Fashion, Filmen, Lesungen, Führungen und der JazzGalerie Schöneweide. Am Schwerpunktwochenende 20./21. Juli verbindet ein kostenloser Shuttleservice der Reederei Riedel die drei Festivalstandorte Funkhaus Berlin, Rathenau-Hallen und Moving Poets per Solarschiff mit der Innenstadt.
Mehr Infos unter www.kunst-am-spreeknie.de

Silvia Möller / sim
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.