Wissenswertes zum Kabelwerk

Oberschöneweide.1993 übernahm das britische Unternehmen BICC das traditionsreiche Kabelwerk Oberspree (KWO). Eine Gesprächsrunde im Industriesalon Oberschöneweide, Reinbeckstraße 9, wird sich am 27. September ab 18 Uhr mit dem Thema befassen. Gefragt wird nach möglichen Alternativen für den damaligen Verkauf. Nachgegangen wird auch dem Gerücht, dass die Briten vor allem an Fördergeldern interessiert gewesen seien. Sie haben nämlich bereits 1997 die Kabelproduktion in Oberschöneweide eingestellt. Der Eintritt kostet zwei Euro, ehemalige Kabelwerker sind gern gesehen. Wissenswertes auch unter www.industriesalon.de.
Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden