Ehrenamtliche kompetent unterstützen

Pankow. Der Humanistische Verband hat einen Betreuungsverein für Pankow gegründet. Dieser hat in der Schönholzer Straße 6 eine Beratungs- und Kontaktstelle für ehrenamtliche Betreuer, Betroffene und deren Angehörige eröffnet.

Der Verein betreut zum Beispiel mit ehrenamtlichen Helfern behinderte und kranke Menschen. Er unterstützt außerdem bereits tätige ehrenamtliche Betreuer bei Fragen und Problemen mit Betreuten, deren Angehörigen, Behörden und Gerichten. Des Weiteren bietet der Betreuungsverein Pankow Fortbildungs- und Informationsveranstaltungen für ehrenamtliche Betreuer sowie Informationsmaterialien zur gesetzlichen Betreuung an. Anerkannt und gefördert wird der Verein von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz. Willkommen sind dem Verein stets Menschen, die Interesse daran haben, eine ehrenamtliche Betreuung zu übernehmen. Sie unterstützen Menschen, die ihre rechtlichen Angelegenheiten wegen einer psychischen Krankheit oder einer Behinderung nicht allein regeln können. Zu ihren Aufgaben gehören allerdings nicht Krankenpflege oder Haushaltsarbeiten. Einen ersten Vortrag bietet der Betreuungsverein am 27. März. Von 16 bis 18.30 Uhr sind in der Schönholzer Straße 6 Interessierte willkommen, die mehr über das Thema "Patientenverfügung" wissen möchten. Zu diesem Thema spricht Frank Spade von der Bundeszentralstelle Patientenverfügung. Der Eintritt ist frei.

Die Geschäftsstelle hat jeden Dienstag von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Telefonisch ist der Verein unter 49 50 09 36 montags, dienstags und donnerstags von 13 bis 15 Uhr sowie zusätzlich donnerstags von 10 bis 12 Uhr zu erreichen.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden