Sanierung von Sportanlagen

Pankow. Der Senat stellt in diesem Jahr neun Millionen Euro für die Sanierung von Sportstätten in den Bezirken bereit. Ein großer Teil des Geldes, nämlich 869.000 Euro, fließt in den Bezirk. Diese Mittel werden für Sanierungs- und Erneuerungsarbeiten in vier Sportstätten verwendet. So fließen 180.000 Euro in Sanierungsarbeiten des Sportkomplexes in der Kollwitzstraße 8. Der Paul-Zobel-Sportplatz in der Hermann-Hesse-Straße 80 wird für 320.000 Euro auf Vordermann gebracht. Weitere 179.000 Euro werden für die Sanierung Dach, Fassade, Fenster und Türen des Sportgebäudes im Kissingenstadion in der Forchheimer Straße 22 verwendet. Schließlich fließen 190.000 Euro in die Sanierung von Dach, Fenster und Sanitärbereich des Sportfunktionsgebäudes auf dem Husemann-Sportplatz in der Pichelswerderstraße 7.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.