Kunstaktion in der Paul-Gerhard-Kirche: Altar bleibt bis Ostern verhüllt

Wann? 16.02.2018 18:00 Uhr

Wo? Paul-Gerhardt-Kirche, Wisbyer Str. 7, 10439 Berlin DE
Anlässlich der Fastenzeit wird das Altarbild in der Paul-Gerhard-Kirche wieder verhüllt. (Foto: Gemeinde Prenzlauer Berg Nord)
Berlin: Paul-Gerhardt-Kirche | Eine besondere Kunstaktion von Lothar Böhme ist die Fastenzeit über in der Paul-Gerhard-Kirche, Wisbyer Straße 7, zu sehen.

Anlässlich der Fastenzeit verhüllt der Künstler am 16. Februar im Auftrage der evangelischen Gemeinde Prenzlauer Berg Nord das große Altarbild des auferstandenen Christus. Dieses stammt aus dem Jahre 1910 und wurde von Gerhard Noack geschaffen.

Seit 2011 lässt die Gemeinde zur Fastenzeit dieses Altarbild jeweils mit einem Kunstwerk eines renommierten Künstlers verhüllen. Lothar Böhme ist der achte. Verhüllt ist dieses Altarbild bis zum 31. März mit einer aktuellen Arbeit von ihm. Deren Titel lautet „Passion“.

Lothar Böhme, Jahrgang 1938, studierte in der Grafikklasse der Meisterschule für Kunsthandwerk in Charlottenburg. In den 70er- und 80er-Jahren gehörte er zum Kern der sogenannten Berliner Schule. Böhmes Arbeiten wurden in zahlreichen Ausstellungen gezeigt – von der Nationalgalerie bis zum Bundeskanzleramt. Der Künstler lebt und arbeitet als freiberuflicher Maler in Pankow.

Eröffnet wird die Altarbildverhüllung am 16. Februar um 18 Uhr. Danach finden jeden Donnerstag Andachten statt, die von den Konfirmanden der Gemeinde gestaltet werden. Außerdem steht am 25. März um 15 Uhr ein Konzert auf dem Programm.

Zu besichtigen ist die Installation donnerstags 18 Uhr zu den Andachten sowie sonntags von 12 bis 15 Uhr. Weitere Informationen auf www.magnetberg.de/passion.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.