Bezirksamt im Wettbewerb

Reinickendorf.Das Bezirksamt beteiligt sich mit zwei Beiträgen am landesweiten Wettbewerb zum Gender-Budget. Die Abteilung Jugend, Familie und Soziales von Stadtrat Andreas Höhne (SPD) hat einen Beitrag zur geschlechtergerechten Gesundheitsförderung von Mädchen und Jungen eingeschickt. Stadtrat Martin Lambert (CDU) und seine Abteilung Stadtentwicklung, Umwelt, Ordnung und Gewerbe gehen mit der Neugestaltung des Letteplatzes ins Rennen. Die Chance auf jeweils 30 000 Euro haben insgesamt drei Wettbewerbsbeiträge. Initiatoren sind die Senatsverwaltungen für Finanzen sowie für Arbeit, Integration und Frauen. Ziel ist, anhand von Beispielen zu zeigen, wie öffentliche Gelder für die Geschlechtergleichstellung in den Bezirken sinnvoll eingesetzt werden können.
Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden