Bezirksamt zeichnet Michael Grimm für seinen Einsatz aus

Michael Grimm (2. v. r.) bekam von Katrin Schultze-Berndt (rechts) die Auszeichnung. Ehefrau Dagmar Grimm und Jürn-Jakob Schultze-Berndt waren dabei. (Foto: Promo)

Reinickendorf. Der Goldschmied Michael Grimm ist jetzt für seine jahrelange ehrenamtliche Kulturarbeit vom Bezirksamt ausgezeichnet worden. Er leitet die Arbeitsgemeinschaft "Kunst und Kultur in Tegel".

Die Auszeichnung bekam Michael Grimm im Rahmen eines Otto-Reutter-Abends in der Humboldt-Bibliothek von Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) überreicht. Als Geschenk hatte die Stadträtin ein Bild des Malers Martin Strekker dabei. "Michael Grimm unterstützt seit Jahren zahlreiche kulturelle Aktivitäten des Bezirks. Hierbei ist er aber nicht nur Finanzier, sondern stets auch Motor und Ideengeber", würdigte Katrin Schultze-Berndt das ehrenamtliche Engagement des Gewerbetreibenden. Damit habe er wesentliche Impulse für die bezirkliche Kulturarbeit gegeben. Deshalb hoffe das Bezirksamt auch für die kommenden Jahre auf seine Unterstützung. Michael Grimms Arbeitsgemeinschaft förderte in den vergangenen Jahren beispielsweise das Tegeler Sechserbrückenfest, das Sommerfest im Heimatmuseum, Veranstaltungen in der Humboldt-Bibliothek und Konzerte in der Herz Jesu Kirche. Auch das erfolgreiche Musical der Musikschule Reinickendorf "Peter Pan - fliege deinen Traum" konnte dank des Engagements von Michael Grimm realisiert werden. Es lockte im vorigen Jahr immerhin rund 2500 Zuschauer ins Fontane-Haus.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden