Gartenbauamt schafft vier moderne Nutzfahrzeuge an

Miguel Schulz, Andreas Zenker, Thomas Hebert und Martin Lambert, Frank Balzer und Amtsleiter Rüdiger Zech (von links) holen die Transporter ab. (Foto: Bezirksamt)

Reinickendorf. Vorösterliche Freude im Gartenbauamt: Die Mitarbeiter haben vier neue Nutzfahrzeuge bekommen. Die Doppelkabiner mit Ladefläche sollen den Mitarbeitern den Transport von schweren Maschinen und Materialien für die Grünpflege erleichtern.

So können Rasenmäher jetzt bequem zum Einsatzort gefahren werden. Und auch das anfallende Laub, Baumäste und der Grünschnitt lassen sich so schnell und unkompliziert abtransportieren. Außerdem haben bis zu sieben Personen in den Doppelkabinern Platz. Die neuen Fahrzeuge wurden nötig, weil die Reparaturkosten und der TÜV für die alten Transporter immer stärker stiegen. Teilweise hatten die rund 20 Jahre alten Vorgänger bereits 250 000 gefahrene Kilometer auf dem Buckel. "Mit den neuen Fahrzeugen erfüllen wir moderne Umweltstandards und werden weniger Kraftstoff verbrauchen", sagte der zuständige Stadtrat, Martin Lambert (CDU). Und auch Bürgermeister Frank Balzer (CDU) begrüßte die Neuanschaffung: "Regelmäßige Investitionen in den Fuhrpark sorgen dafür, dass das Gartenbauamt auch weiterhin effizient arbeiten und den Reinickendorfern einen sauberen und gepflegten Bezirk anbieten kann."

Die vier Doppelkabiner kosteten den Bezirk knapp 140 000 Euro. Um die Überführungskosten zu sparen, holten Mitarbeiter des Gartenbauamtes die vier Fahrzeuge direkt vom Autohaus in Neukölln ab.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden