Rollendes Gefängnis

Reinickendorf. Die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen hat ein mobiles Lerncenter für den Einsatz an Schulen entwickelt. Dafür wurde ein ehemaliger Gefangenentransporter des DDR-Staatssicherheitsdienstes so umgebaut, dass er für Projekttage und Veranstaltungen eingesetzt werden kann. Dieses Fahrzeug soll nun auch Reinickendorfer Schülern zur Verfügung stehen. Das hat die CDU-Fraktion angeregt. Denn: "Das {sbquo}Mobile-Learning-Center‘ ist eine erlebnisbetonte Variante der Geschichtsvermittlung und eine gute Gelegenheit, deutsche Geschichte im wahrsten Sinne zu begreifen", so CDU-Fraktionschef Stephan Schmidt. Über Hörstationen im Fahrzeug können die Schüler Zeitzeugen hören, die über ihre Verhaftung, den Transport, die Haftbedingungen in Stasi-Gefängnissen und die Verhörmethoden berichten. Auf einem Monitor kann außerdem eine Führung durch das ehemalige Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen verfolgt werden. Weitere Informationen gibt es unter www.stiftung-hsh.de.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.