Concordia Wilhelmsruh auf dem Boden der Tatsachen

Bezirksligist Concordia Wilhelmsruh ist seiner Favoritenrolle nicht gerecht geworden und hat zum Saisonauftakt am vergangenen Sonntag bei Berolina Stralau 0:2 verloren. Die Gegentore in der 44. und 90. Minuten sorgten für Frust - Paul Höricke ließ sich kurz vor dem Abfpiff zu einer Unsportlichkeit hinreißen und sah die Gelb-Rote Karte. Wilhelmsruh investierte zu wenig, Berolina hatte von Beginn an mehr vom Spiel. Ein Kontertor brachte die nicht unverdiente Stralauer Führung. Concordia-Coach Heiko Dohlich schien in der Kabine allerdings die richtigen Worte gefunden zu haben, nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Hausherren deutlich aktiver. Stralau verhielt sich jedoch clever, stand tief gestaffelt und lauerte auf Konter - mit Erfolg.

Am kommenden Sonntag empfängt Concordia in der Nordarena den FC Wannsee.


Fußball-Woche / JL
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.