Ein hartes Stück Arbeit für Wilhelmsruh

Rosenthal. Die Punkte gegen den noch sieglosen Tabellen-Vorletzten Cimbria Trabzonspor hatte Concordia Wilhelmsruh fest eingeplant - und doch war das 2:1 nach Toren von Dominik Stehl (2.) und David Nerger (85.) bei einem Gegentreffer von Gecici (89.) ein hartes Stück Arbeit. Auch Trainer Heiko Dohlich staunte nicht schlecht: "Im Vergleich zum Hinspiel war Trabzonspor nicht wiederzuerkennen." Trotzdem: Nur weil Concordia viele hochkarätige Chancen vergab, wurde es eng.

Am Sonntag (14 Uhr) geht’s zum ersten Auswärtsspiel des Jahres zur SG Blankenburg.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.