Gäste laufen beim Festival des Sports für guten Zweck

Bewegung, Spiel und Spaß verspricht das Festival des Sports am kommenden Sonntag. (Foto: Sport Club SiemensstadtSport Club Siemensstadt)

Siemensstadt. Zum 18. Mal findet am Sonntag, 26. August, auf dem Gelände des Sport Clubs Siemensstadt am Rohrdamm das Festival des Sports statt. Die Veranstaltung gilt als Deutschlands größter Breitensportevent.

Die Besucher können mehr als 40 Sportangebote ausprobieren - von Speedminton über Minigolf bis American Football, Schach, Golf oder Karate. Zu den Attraktionen gehören ein echtes Olympia-Ruderboot, ein Segway-Parcours und eine 70 Meter lange Lufthindernisbahn. Bei Segway Personal Transporter handelt es sich um elektrisch angetriebenen Einpersonen-Transportmittel mit nur zwei auf derselben Achse liegenden Rädern, zwischen denen die beförderte Person steht. Kinder haben die Möglichkeit, bei der Aktion "Danke Mama" ihre Eltern mit Massagen zu beschenken und in der Mal-Ecke ein kostenloses Wellness-Wochenende für ihre Mama zu gewinnen. Daneben gibt es ein Bühnenprogramm mit Musik- und Tanzeinlagen. Die Besucher sollten auch ihre Badesachen nicht vergessen. Denn im Schwimmbad steigt eine Poolparty.

Außerdem findet im Rahmen des Sportfestivals der Charity-Lauf "Samsung Hope for Youth" statt. Jeder Teilnehmer muss dort mindestens eine zwei Kilometer lange Runde zurücklegen. Insgesamt sollen am Ende 2012 Kilometer zusammenkommen. Wird das geschafft, hat die Firma Samsung eine großzügige Spende für das SOS-Kinderdorf Berlin versprochen. Und es werden drei Handys an die Läufer verlost.

Das Rennen startet um 11 Uhr und soll bis gegen 17 Uhr dauern. Bis 16.20 Uhr können Besucher sich dafür noch anmelden.

Beginn des Sportfestivals ist um 9 Uhr. Der Eintritt ist frei. Der Eingang ist an der Boulstraße 14. Es gibt in der Umgebung 1000 Parkplätze und einen kostenlosen Shuttle-Service. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Sportcentrum über die U7, Station Rohrdamm, sowie der Buslinie 123 zu erreichen.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.festival.scs-berlin.de.

Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden