Plakat nicht auffindbar

Staaken."Ist der CDU-Baustadtrat Carsten-Michael Röding auf dem rechten Auge blind", fragte der SPD-Fraktionsvorsitzende Christian Haß am 21. November. Und erregte sich darüber, dass an einem Laternenpfahl in Höhe des Hauses Brunsbütteler Damm 295 auch 14 Monate nach der letzten Wahl noch ein Plakat der rechten Partei Pro Deutschland hänge. Haß will wissen, warum der Baustadtrat noch nicht für die Beseitigung des Plakats gesorgt habe. Bei dem Versuch vor Ort am selben Tag diese Beschwerde mit einem Foto zu dokumentieren, konnte jedoch nirgendwo ein derartiges Plakat entdeckt werden. Am 22. November antwortete dann auch Röding auf die Anfrage des Spandauer Volksblatts, dass er bei der persönlichen Suche vor Ort kein Plakat habe entdecken können. "Wir sehen keinen Handlungsbedarf", lautete seine kurze Antwort.
Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden