Berliner Gesichter in neuer Lesereihe: Lesung im Gutshaus Steglitz

Wann? 23.10.2016 11:00 Uhr bis 23.10.2016 12:00 Uhr

Wo? Gutshaus Steglitz, Schloßstraße 48, 12165 Berlin DE
Berlin: Gutshaus Steglitz |

Steglitz. Einmal im Monat werden im Gutshaus Steglitz „Berliner Gesichter“ vorgestellt. Bei der Oktober-Lesung steht die Autobiografie von Rideamus im Mittelpunkt.

„Rideamus ist kein Haarfärbemittel und eine Patentmedizin. Es ist mein Name“, schreibt Rideamus in dem Vorwort seines Buches „Ein heiteres Leben“. Im bürgerlichen Leben hieß er Fritz Oliven und war einer der witzigsten Satiriker und humorvollsten deutschen Bühnenautoren. Er schrieb zahllose Operettenlibretti, Singspiele und Revuen wie „Drei alte Schachteln“ mit der Musik von Walter Kollo und „Der Vetter aus Dingsda“. Hierzu schrieb Eduard Künnecke die Musik. Eines seiner bekanntesten Lieder ist der Lindenmarsch „Solang noch unter´n Linden…“ aus der Revue „Drunter und Drüber“.

1939 musste Fritz Oliven mit seiner Familie Berlin verlassen, seine Bücher wurden von den Nazis verbrannt. 1956 starb er in im Alter von 82 Jahren in Porte Alegro, Brasilien.

Am Sonntag, 23. Oktober, 11 bis 12 Uhr, liest der Schauspieler Reinhard Scheunemann im Gutshaus in der Schloßstraße 48 aus der Autobiografie. Scheunemann liest regelmäßig im hörSALON, in der Vaganten-Bühne und im Gutshaus Steglitz. Er begeistert das Publikum mit seinen vielseitigen Lesungen und seiner einzigartigen Stimme. KM

Der Eintritt kostet zehn Euro. Anmeldungen erbeten bis zum 20. Oktober per Fax an 85 73 25 75, telefonisch unter 0176 23 29 27 63 oder per E-Mail an info@kulturmanagement-berlin.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.