Christmas-Biker starten zur Jubiläums-Tour durch Berlin

Wann? 16.12.2017 15:00 Uhr

Wo? Goldschmiede Bernd Masche, Steglitzer Damm 23, 12169 Berlin DE
Am 16. Dezember starten die Christmas-Biker zur ihrer Jubiläumstour. (Foto: K. Rabe)
 
Am Steglitzer Damm versammeln sich die als Weihnachtsmänner verkleideten Motorradfahrer. (Foto: K. Rabe)
Berlin: Goldschmiede Bernd Masche |

Zwanzig Jahre ist es jetzt her, als sich zwei Biker auf den Weg zu einem Weihnachtsessen machten. Sie verkleideten sich als Weihnachtsmänner und fuhren auf ihren Maschinen durch Berlins City. Leuchtende Kinderaugen und Begeisterung begegneten ihnen auf der ganzen Strecke.

Auf ihrer Fahrt durch Berlin sahen sie aber auch viel Armut. Die Idee einer Christmas-Bike-Tour war geboren. Seither fahren jedes Jahr als Weihnachtsmänner und Engel verkleidete Biker am 3. Advents-Sonnabend durch die Stadt, um Bedürftigen einen Freude zu bereiten.

In den ersten Jahren machten nur wenige Biker mit. Sie verteilten Schokolade an Kinder. „Unser erster Gedanke war es, die Kinder zu beschenken“, erinnert sich Heike Forza vom Verein „Santa Claus on Road“, der die Touren jedes Jahr organisiert. Weil die Bedürftigkeit aber so groß ist, weitete der Verein seit der Jahrtausendwende seinen Einsatz aus. „Wir bringen Sachspenden in soziale Einrichtungen, die vorher ausgewählt wurden. Darunter sind Obdachlosen-Unterkünfte, Suppenküchen, Kinder- und Jugendeinrichtungen“, sagt Forza. Als erste Einrichtung wurde im Jahr 2000 das Franziskaner Kloster in Pankow bedacht. Bis 2003 folgten jeweils eine Einrichtung in Berlin. Ab 2004 war die Unterstützung durch Sponsoren und Helfer so groß, dass immer zwei Einrichtungen beschenkt werden konnten.

„Wir wollen der Bevölkerung auch dafür sensibilisieren, dass es nicht allen Menschen so gut geht und man immer versuchen kann, etwas gegen die Armut und den sozialen Abbau zu tun“, sagt Heike Forza. „Insgesamt haben wir in all den Jahren 31 Einrichtungen angefahren“, sagt Heike Forza. Sie schätzt, dass insgesamt gut 600 Kilometer gefahren wurden. Eine Tour beträgt ungefähr 40 Kilometer.

Die Biker kommen aus ganz Berlin und die Resonanz wird immer größer. „Im vergangenen Jahr waren wir 400 Biker“, sagt Forza. Das habe auch am super Wetter gelegen. „Wir waren auch schon mal nur 20 Fahrer – da gab es Schnee und Eis.“ Die Bedingungen also alles andere als ideal. Gefahren wird aber immer.

Inzwischen beteiligen sich zwischen 250 und 400 Motorradfahrer an der Christmas-Bike-Tour und erzielen jede Menge Aufmerksamkeit. Für die diesjährige Tour haben sich sogar zwei Biker aus Baden-Württemberg angekündigt.

Der Zuspruch freut die Organisatoren der Tour. Monate im Voraus beginnt die Vorbereitung. Für ihr Engagement werden sie aber jedes Jahr aufs Neue belohnt: „Wir sind immer wieder berührt, wenn wir die Dankbarkeit in den Augen der Bedürftigen sehen.“ Besonders anrührend sei es, wenn die erwachsenen Obdachlosen glücklich sind, dass die Biker da sind. „Da haben auch schon mal gestandene Biker Tränen in den Augen“.

In diesem Jahr startet die Berlin-Christmas-Biketour am Sonnabend, 16. Dezember, 15 Uhr, am Steglitzer Damm 23. Hier kann man sich bereits ab 10 Uhr mit Musik von der Zweimann-Band „Young and Poeck“ einstimmen lassen. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Mitmachen kann jeder, der mit einem weihnachtlich geschmückten Bike vorfährt. Fahrer und Sozius sollten phantasievoll verkleidet sein. Im Rahmen der Jubiläumstour werden unter anderem der Verein mob/Straßenfeger in Prenzlauer-Berg angefahren. Danach geht es zum AWO Kiez-Café in Friedrichshain.

Weitere Informationen zur Tour gibt es auf www.berlin-christmas-biketour.de.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.