Ex-Bürgermeister und Publizist im Gespräch

Tegel. Die deutsch-polnische Versöhnung ist am 14. Mai Thema in der Humboldt-Bibliothek.

Der 90-jährige Warschauer Publizist Prof. Dr. Mieczyslaw Tomala spricht mit dem ehemaligen Reinickendorfer Bürgermeister und SPD-Bundestagsabgeordneten Detlef Dzembritzki über "Deutschland meine Leidenschaft - Hass zerstört - Versöhnung heilt". Tomala gründete 1994 die Stiftung Gedenken, die mittlerweile zehn deutsche Soldatenfriedhöfe in Polen errichtete. Beginn der Veranstaltung des Fördervereins für Deutsch-Französische und Internationale Beziehungen sowie des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge in der Bibliothek an der Karolinenstraße 19 ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.