Tag der offenen Tür beim SC Bushido

Judo kann das Selbstbewusstsein von Kindern stärken. Hier kämpfen Charlotte von Leupoldt und Artjom Gabsattarov miteinander. (Foto: Michael Nittel)

Tegel. Am Sonnabend, 20. Oktober, lädt die Sportschule Bushido zu ihrem ersten Tag der offenen Tür ein. Von 12 bis 16 Uhr können sich Interessierte jeden Alters in der Grußdorfstraße 5-6 über die Angebote des Klubs und die verschiedenen Kampfsportarten informieren.

Es wird Aufführungen in Judo, Karate und Aikido geben. Beim Pilates oder der Zumba-Fitness, einem relativ neuen Trainingskonzept, das Tanz- und Aerobic-Elemente beinhaltet, können sich Besucher auch selbst ausprobieren. Judo-Bundesligakämpfer sowie Karatemeister sind vor Ort. Es gibt Kaffee und Kuchen, außerdem kleinere Wettbewerbe, bei denen die Teilnehmer Preise gewinnen können.In regelmäßigen Abständen bietet die Sportschule in den Kampfsporttechniken Anfängerkurse für Kinder an. Judotrainer Carsten von Leupoldt ist der festen Überzeugung, dass der Kampfsport, speziell der Judosport, ideal für Kinder und Jugendliche ist. Judo fördere durch die unmittelbare, körperliche Auseinandersetzung das soziale Miteinander und schule zudem den natürlichen Umgang zwischen Mädchen und Jungen, meint er. Das Selbstbewusstsein von Kindern werde durch einen fairen Zweikampf gestärkt, in dem sie gleichermaßen lernten, Rücksicht zu nehmen und sich durchzusetzen.

Weitere Infos unter www.sportschule-bushido.com.

Michael Nittel / min
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden