Ruder-Club Tegel weihte neue Einer ein

Tegel. Am 6. April hat Reinickendorfs ältester Sportverein, der Ruder-Club Tegel, die Rudersaison mit dem Anrudern eröffnet.

Unter der Leitung des Vorsitzenden Holger Niepmann und den Augen von Bürgermeister Frank Balzer (CDU), der Vorsitzenden der Wirtschaftsinitiative Reinickendorf, Marlies Wanjura, sowie dem Vorsitzenden des Sportausschusses, Dieter Braunsdorf, wurden in diesem Rahmen auch vier Boote getauft. Die Kinderabteilung bekam einen komplett überarbeiteten Einer. Dieser war von der Künstlerin Jutta Stern in neuen Farben in Anlehnung an die Erzählung "Das Dschungelbuch" bemalt worden. Darüber hinaus konnte der Verein dank einer Spende für seine Junioren drei neue Rudereiner kaufen. Mit der Namensgebung ehrte der Vorstand zwei engagierte Klubmitglieder: So wurden diese Boote mit den Spitznamen des jahrelang aktiven Kinderbetreuers Wolfgang Kretschmer und des Bootswartes Rolf Hinkelmann getauft.


Michael Nittel / min
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.