VfL: 1. Vorsitzender verstorben

Tegel.Die Mitglieder des VfL Tegel trauern um den 1. Vorsitzenden der Tischtennis-Abteilung, Frank Koziolek. Er verstarb am 2. Oktober nach einem monatelangen Kampf gegen eine Krankheit im Alter von nur 48 Jahren. Koziolek war am 1. Juni 1979 als Mitglied der Tischtennis-Abteilung in den VfL Tegel eingetreten. Schon früh nahm er ehrenamtliche Aufgaben wahr und wurde im Jahr 2000 zum 1. Vorsitzenden gewählt. Mit seinem Namen verbinden sich die Erfolgsgeschichte der Tegel-Open, dem über die Grenzen Berlins hinaus bekannten, alljährlichen Tischtennisturnier und viele sportliche Erfolge. So führte er als Trainer zahlreiche Spieler zu Meistertiteln und sorgte dafür, dass sich die Frauen des VfL über viele Jahre erfolgreich in der 2. Tischtennis-Bundesliga halten konnten. Trotz seiner plötzlich auftretenden Erkrankung plante er vom Krankenbett aus noch die Tegel-Open 2014. Mit Frank Koziolek verstarb ein hervorragender Sportsmann.


Michael Nittel / min
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.