Ausbildungsplatz melden

Tempelhof-Schöneberg."Jugendliche, die ihren Ausbildungsvertrag unterzeichnet haben oder bei denen feststeht, dass sie studieren werden, sollten schnellstmöglich ihre Berufsberatung informieren", so Jürgen Bielert, Geschäftsführer Operativ, der Agentur für Arbeit Berlin Süd. Zum einen bekommt man dann keine weiteren Vorschläge von der Arbeitsagentur, ein anderer Aspekt ist jedoch wichtiger. "Unsere Berater können sich dann gezielt denen widmen, die noch Unterstützung brauchen", ergänzt Bielert. In Berlin waren bei Redaktionsschluss noch 6270 Ausbildungsstellen unbesetzt, für die es rund 9400 Bewerber gibt. Je mehr sich abmelden, desto schneller kann den noch nicht versorgten Schulabgängern geholfen werden. Die Berater können persönlich oder über die kostenlose Hotline 0800/455 55 00 informiert werden. Allen Spätentscheidern, die noch einen Ausbildungsplatz suchen oder die sich über ihren beruflichen Weg noch nicht sicher sind, bietet die Berufs- und Studienberatung weiterhin Termine an.
Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.