Barrierefreie Spielplätze

Tempelhof-Schöneberg. Auf Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung werden künftig barrierefreie Spielgeräte installiert, wenn neue Spielplätze gebaut oder alte saniert werden. "Spiel- und Erlebnismöglichkeiten für alle, auch Personen mit eingeschränkten Fähigkeiten, sollen in das Angebot integriert werden", so SPD-Fraktionschef Jan Rauchfuß. Rauchfuß und die SPD-Sprecherin für Bürgerdienste, Nihan Dönertas, berufen sich auf die Behinertenrechtskonvention der Vereinten Nationen. Mit barrierefreien Spielplätzen wollen die Bezirksverordneten gleichzeitig einen Beitrag leisten, um Vorurteilen gegenüber Menschen mit Behinderungen schon früh entgegenzuwirken.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.