Buntes Fest am Reinhardtplatz zum 800. Geburtstag

Die alte Tempelhofer Dorkirche am Reinhardtplatz zählt zu ältesten Gemäuern der Stadt. (Foto: HDK)

Tempelhof. Auf dem Reinhardtplatz vor der historischen Dorfkirche wird diesen Sonntag, 26. August, das 800-jährige Bestehen des Alt-Tempelhofer Gotteshauses gefeiert.

Nach einem Festgottesdienst ist ab 11 Uhr ein buntes Bühnenprogramm, unter anderem mit der Gospelgruppe "Fraggel Singers", den Rockbands "Jochen" und "Tomtones" sowie Singen und Tanzen zum Mitmachen angekündigt. Mittelalterliche Spiele für Kinder und Führungen rund um die alte Dorfkirche runden das Programm ab. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Die einstigen Angerdörfer Tempelhof sowie die heutigen Ortsteile Marienfelde und Mariendorf und ihre Dorfkirchen sind höchstwahrscheinlich Gründungen des legendären Ordens der Tempelritter. Und nach der Marienfelder Dorfkirche gilt die Tempelhofer Dorfkirche trotz mehrfacher Zerstörungen in den vergangenen Jahrhunderten heute als eines der ältesten Bauwerke Berlins. Jedenfalls sind die Experten nach jahrzehntelangen Recherchen und Vergleichen schließlich zu dem Schluss gekommen, dass das Gotteshaus samt Ordenskomturei um das Jahr 1212 gebaut wurde und mithin rund 800 Jahre besteht. Zumindest wird nun das offizielle Jubiläum gefeiert.


Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden