Elke Ahlhoff legt Fraktionsvorsitz nieder

Tempelhof-Schöneberg. "Ja, ich bin zurückgetreten. Dies nur aus persönlichen Gründen", sagt die bisherige Vorsitzende der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV), Elke Ahlhoff.

Die Tätigkeit in der BVV werde ehrenamtlich beziehungsweise nebenberuflich ausgeübt, merkte die Lokalpolitikerin an. "Ich habe wirklich sehr gerne Kommunalpolitik gemacht. Aber nach zwölf Jahren als Bezirksverordnete und sieben Jahren als Fraktionsvorsitzende neben voller Berufstätigkeit habe ich das Bedürfnis nach etwas mehr persönlicher Freiheit", sagte Elke Ahlhoff gegenüber der Berliner Woche. Ahlhoffs Nachfolger ist Jan Rauchfuß, schul- und wirtschaftspolitischer Sprecher seiner Fraktion. Der 27-jährige Student setzte sich bei der notwendig gewordenen Neuwahl mit acht Stimmen gegen Stefan Böltes durch, der sechs Stimmen erhielt.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.