Kennzeichen beschlagnahmt

Tempelhof.Am 11. Januar ging einer Polizeistreife vom Zentralen Verkehrssicherheitsdienst im Kaiserkorso ein mutmaßlicher Händler illegaler Kurzzeitkennzeichen ins Netz. Jedenfalls hatte der Verdächtige (39) "viel Blech" im Kofferraum seines Autos, wie die Polizei formuliert. Insgesamt konnten die Beamten, die den Mann eigentlich nur wegen zu schnellen Fahrens gestoppt hatten, 35 Kennzeichensätze des Landkreises Heidelberg mit dazugehörigen Blanko-Fahrzeugpapieren, 3000 Euro sowie diverse ausländische Fahrzeugpapiere beschlagnahmen. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.
Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden