Neue Ausstellung im MedienPoint zum legendären Besuch

MedienPoint-Manager Henning Hamann und Tempelhof-Institution Ed Koch mit dem Plakat zur Ausstellung. (Foto: privat)

Tempelhof. In Berlin wird dieser Tage allerorten, zumindest im Westteil, an den legendären Besuch von John F. Kennedy vor 50 Jahren erinnert. So auch in Tempelhof.

Der Besuch des US-Präsidenten am 26. Juni 1963, knapp zwei Jahre nach dem Mauerbau, fiel mit dem 15. Jahrestag der Berliner Luftbrücke zusammen und Kennedys Rede machte den eingemauerten Berlinern Mut und Hoffnung. Rund eineinhalb Millionen Menschen versammelten sich an jenem Tag vor dem Rathaus Schöneberg, dem damaligen Regierungssitz West-Berlins, um die historische Rede Kennedys zu hören und ihm zuzujubeln. Es war der Platz, der heute seinen Namen trägt. Sein wohl berühmtestes in Deutschland gesprochenes und vom ursprünglichen Kontext längst abgekoppeltes Zitat "Ich bin ein Beerliner" hat es bis in die Geschichtsbücher geschafft und gehört heute sozusagen zum geflügelten Allgemeinwissen. Nur wenige Monate danach, am 22. November 1963, fiel John F. Kennedy einem bis heute nicht gänzlich aufgeklärtem Attentat in Dallas/Texas zum Opfer.Anlässlich des Jahrestags des Berlinbesuchs präsentiert der MedienPoint Tempelhof, Werderstraße 13, vom 19. Juni bis zum 5. Juli eine Buch- und Fotoausstellung unter der Überschrift "Mythos Kennedy". Der gemeinnützige Bücherladen vom Verein "Kulturring in Berlin" unter Leitung des ehemaligen Rundfunkmoderators Henning Hamann ist Montag bis Freitag von 9 bis 15 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen unter 78 89 31 94 und im Internet: www.kulturring.org

Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.