Räuber haben sich gestellt

Tempelhof.Nach einer öffentlichen Fahndung haben sich zwei der drei Räuber vom U-Bahnhof Kaiserin-Augusta-Straße der Polizei gestellt. Das Trio hatte am 29. Juni gegen 5.20 Uhr an der U-Bahn zunächst einen 31-Jährigen nach der Uhrzeit gefragt und ihm dann das Handy gewaltsam entrissen. Anschließend flüchtete das Trio. Bei dem Versuch, sein Handy festzuhalten, stürzte das Opfer und verletzte sich leicht. Die Räuber meldeten sich am 9. Dezember beim Raubkommissariat in der Eiswaldtstraße in Lankwitz. Nach der Vernehmung wurden sie wieder entlassen. Auch der dritte Täter ist inzwischen bekannt. Die Ermittlungen dauern an.


Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.