Denkmal für Sinti und Roma wird eingeweiht

Bauzäune behindern derzeit noch den Blick auf das Denkmal. Kommende Woche wird die Bundeskanzlerin das Bauwerk einweihen. (Foto: Liptau)

Tiergarten. Das Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas im Tiergarten direkt neben dem Reichstagsgebäude wird am kommenden Mittwoch von Bundeskanzlerin Angela Merkel eingeweiht.

Schon in den Tagen davor veranstalten der Zentralrat und das Heidelberger Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma in Berlin die Reihe "Denkmal weiter". Mit Theaterabenden, Konzerten, Ausstellung, Diskussionen, Zeitzeugengesprächen, Vorträgen, Lesungen und einem Boxschaukampf machen Künstler und Fachleute dabei auf Fragen zur Vergangenheit und Gegenwart europäischer Sinti und Roma aufmerksam. Vom 19. bis 26. Oktober ist in der Dokumentationsstelle "Topografie des Terrors" in der Niederkirchnerstraße 8 zudem eine Ausstellung zum Holocaust sowie zu gegenwärtigem Rassismus in Europa zu sehen. Geöffnet ist täglich von 10 bis 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Ralf Liptau / flip
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden