Gottes kleiner Finger

Tiergarten. "Gottes kleiner Finger" heißt der neueste Roman von Risto Isomäki. Der finnische Autor liest daraus am 9. Mai um 18 Uhr im "Felleshus", dem Gemeinschaftshaus der Nordischen Botschaften, Rauchstraße 1. Der Eintritt ist frei. Der Roman des 1961 geborenen Schriftstellers, Wissenschaftsredakteurs und Umweltaktivisten erzählt die Geschichte des CIA-Agenten Lauri Nurmi, der für die Sicherheit eines gigantischen Sonnenwindkraftwerks in der Sahara verantwortlich ist und es mit der Atom- und Öllobby zu tun bekommt, die das Kraftwerk mit allen Mitteln verhindern will. Nach der Lesung wird Michael Madsens Dokumentarfilm "Into Eternity" aus dem Jahre 2009 gezeigt. Er bezieht sich auf die weltweit erste Endlagerstätte für radioaktiven Müll im finnischen Olkiluoto. Den Abend gestaltet die Übersetzerin und Moderatorin Angela Plöger mit.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.