Neue Baukunst im Archiv

Tiergarten. Er war einer der einflussreichsten Kunsthistoriker und Architekturpublizisten. Walter Müller-Wulckows (1886-1964) Bücher zum modernen Bauen und Wohnen, die zwischen 1925 und 1932 erschienen, entwickelten sich zu Bestsellern. Das Bauhaus-Archiv, Klingelhöferstraße 14, hat in Zusammenarbeit mit dem Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg die Ausstellung "Neue Baukunst! Architektur der Moderne in Bild und Buch" erarbeitet. Die aus Müller-Wulckows Nachlass stammenden Briefe, Fotografien, Pläne und Skizzen zeigen die Um- und Aufbrüche in der Architektur von 1900 bis 1930 auf. Die Ausstellung ist bis 10. Juni zu sehen. Das Museum ist geöffnet mittwochs bis montags von 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt kostet sonnabends bis montags sieben, mittwochs bis freitags sechs, ermäßigt vier beziehungsweise drei Euro.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.