Auto von Fähre gestürzt

Wannsee. Am Dienstag, 23. September, 20.15 Uhr ist ein Autofahrer mit seinem Pkw von der Fähre zur Pfaueninsel in die Havel gestürzt. Der Autofahrer gab an, dass er beim Auffahren auf die Fähre den Motor ausgeschaltet hatte und den Wagen rollen ließ. Aufgrund der dann fehlenden Wirkung des Bremskraftverstärkers durchbrach das Auto die Schranken der Fähre, rollte über die Rampe der Fähre hinaus und stürzte in die Havel. Der Fahrer konnte sich unverletzt befreien. Während der Bergung des Autos durch die Feuerwehr sperrte die Wasserschutzpolizei die Havel von 21.45 bis 22.15 Uhr für den Schiffsverkehr.


Ulrike Martin / uma
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.