Nachrichten - Wannsee

Verkehr

Fähre fährt abends länger

Spandau. Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) weiten den Fährbetrieb zwischen Wannsee und Kladow ab 2019 aus. Das teilte das Bezirksamt auf der Dezember-Sitzung den Bezirksverordneten mit. Geplant ist, die Fährzeit von Mai bis August an allen Wochentagen um eine Stunde zu verlängern und zwar mit den Abfahrten 20 Uhr ab Kladow und um 20.30 Uhr ab Wannsee zurück nach Kladow. Wie berichtet hatte der Senat als Aufgabenträger für das Streckenangebot der BVG bereits im Sommer angekündigt, die Fähre...

  • Kladow
  • 14.12.18
  • 9× gelesen
Bauen

Freier Blick zur Pfaueninsel

Wannsee. Der Uferweg von der Glienicker Brücke in Richtung Norden soll Sichtachsen erhalten. Dies wünscht sich die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversamlung. Das Grün am Weg soll zurückgeschnitten werden, um Spaziergängern den Blick auf Sehenswürdigkeiten wie die Sacrower Heilandkirche am gegenüberliegenden Ufer oder die Pfaueninsel mit dem Schlösschen freizugeben. Der Uferweg sei auch bei Touristen beliebt, heißt es in einem Antrag der Fraktion, der in den Fachausschüssen beraten wird....

  • Wannsee
  • 10.12.18
  • 11× gelesen
Verkehr

Bus soll nach Moorlake fahren

Wannsee. Das Gebiet Moorlake soll besser ans Verkehrsnetz angebunden werden. Dies hat die Bezirksverordnetenversammlung auf Antrag der CDU beschlossen. In Moorlake befindet sich ein Gasthaus, ein Waldkindergarten und eine Dampferanlegestelle. Für die Angestellten des Kindergartens und des Gasthauses sowie für die Fußgänger, die zur Dampferanlegestelle wollen, wäre eine Busanbindung sinnvoll und hilfreich. Auf dem Nikolskoer Weg verkehrt die Buslinie 218. Sie könnte laut der CDU-Fraktion eine...

  • Wannsee
  • 24.11.18
  • 28× gelesen
  •  1
Bildung

Weitere stumme Zeugnisse gesucht
Online-Ausstellung zeigt Fotos zum Überfall auf Polen 1939

Der deutsche Überfall auf Polen ist Thema einer Online-Ausstellung in der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz (GHWK), die jetzt eröffnet wurde. Bisher gibt es 97 Fotografien, aber es sollen mehr werden. Die GHWK hat die „Digitale Foto-Ausstellung zum deutschen Überfall auf Polen 1939 – Aus dem Bestand Kurt Seeligers“ erarbeitet. Sie basiert auf Fotos des Soldaten Seeliger, die er im September und Oktober 1939 aufgenommen hat. Sie wurden dem Haus von seinem Enkel...

  • Wannsee
  • 22.11.18
  • 9× gelesen
Bauen

Kriterien für ein Flüchtlingsheim

Wannsee. Die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hat Kriterien zur geplanten Unterkunft für Flüchtlinge (MUF) auf dem Gelände am Beelitzhof erarbeitet. Um eine erfolgreiche Integration zu ermöglichen, sollen die Modularen Unterkünfte in Apartmentbauweise konzipiert werden. Dies lasse gemischtes Wohnen oder eine Nachnutzung zu. Da die Lage wenig Infrakstruktur aufweise soll eine Kapazität von 250 Bewohnern nicht überschritten werden. Zuvor waren 500 Bewohner vorgesehen. Der...

  • Wannsee
  • 10.11.18
  • 53× gelesen
Bauen
Beeindruckendes Ensemble in Albrechts Teerofen 8: das wieder aufgebaute Holzhaus aus Köpenick und das Büdnerhaus aus dem 18. Jahrhundert.
3 Bilder

Ein Haus zieht um
Sommersitz aus Köpenick steht jetzt in Albrechts Teerofen

Als Sommersitz wurde es 1911 in Köpenick errichtet, ein Kataloghaus der „Berliner Hausbaugesellschaft“. Seit rund einem Jahr steht es am anderen Ende der Stadt in Albrechts Teerofen 8. Das Bezirksamt hat das Gebäude zum Denkmal des Monats November 2018 gewählt. Das Haus ist eines der wenigen noch erhaltenen Holzbauten aus der Anfangszeit des 20. Jahrhunderts. Da es am alten Standort weichen musste, wurde es abgebaut und zum denkmalgerechten Wiederaufbau, der so genannten Transloszierung,...

  • Wannsee
  • 09.11.18
  • 44× gelesen
Kultur
Max Liebermann porträtierte Albert Einstein um 1922.
4 Bilder

Verfemte Künstler gegen Hitler
Wannsee: Liebermann-Villa zeigt Ausstellung „London 1938“ mit Exponaten der Originalschau

1938  wurde in London die Ausstellung „Twentieth Century German Art“ gezeigt. Sie war nicht nur die bis heute größte Schau der deutschen Moderne in England, sondern auch die internationale Antwort auf die Ausstellung „Entartete Kunst“ 1937 in München. Rund 300 Meisterwerke waren in London zu sehen. Die Ausstellung war gleichzeitig ein Projekt, mit dem sich deutsche Emigranten und verfemte Künstler selbst zu Wort meldeten. Über 100 Exponate kamen von deutsch-jüdischen Unternehmen,...

  • Wannsee
  • 03.11.18
  • 43× gelesen
Kultur

Landschaften, Häuser, Stillleben

Wannsee. Bilder von Barbara Bräuer sind in der aktuellen Ausstellung in der Mutter Fourage, Chausseestraße 15a, zu sehen. Gezeigt werden Landschaften, Häuser und Stillleben. Die in Berlin lebende Malerin erhält ihre Inspirationen bei regelmäßigen Arbeitsaufenthalten in der spanischen Provinz Tarragona und auf Martinique. Die Ausstellung läuft bis zum 9. Dezember. Die Öffnungszeiten sind freitags von 14 bis 18 Uhr, sonnabends und sonntags von 12 bis 17 Uhr. Unter Telefon 805 23 11 können weitere...

  • Wannsee
  • 02.11.18
  • 2× gelesen
Bauen

Bahnhofsvorplatz verschönern

Wannsee. Das Bezirksamt soll den Vorplatz am S-Bahnhof Wannsee umgestalten. Dies hat die Bezirksverordnetenversammlung auf Antrag der CDU beschlossen. Vor allem soll nach einer besseren Fläche für die Taxi-Haltestelle gesucht werden und es sind ausreichend sichere Fahrradparkplätze zu schaffen. uma

  • Wannsee
  • 30.10.18
  • 32× gelesen
Soziales

Nähe und Anteilnahme
Das Trauercafé im Diakonie-Hospiz hilft seit zehn Jahren

Wer einen nahestehenden Menschen verliert, wird oft von einer Flut von Gefühlen wie Trauer, Wut, Verzweiflung und Einsamkeit überwältigt. Im Trauercafé des Diakonie-Hospizes Wannsee können Betroffene sich seit zehn Jahren mit anderen Trauernden austauschen. Jeden ersten Donnerstag Nachmittag im Monat treffen sich Menschen im Untergeschoss der Kirche am Krankenhaus der Immanuel-Diakonie. Dort ist die Kaffeetafel gedeckt. Zwischen acht und 15 Teilnehmern kommen zu den Treffen, meistens sind es...

  • Wannsee
  • 28.10.18
  • 27× gelesen
Soziales

Neue Trauergruppe trifft sich

Wannsee. Eine neue Trauergruppe beginnt am Montag, 22. Oktober, Im Diakonie-Hospiz Wannsee, Königstraße 62b. An sechs Terminen geht es um Fragen, wie man mit der Trauer um einen verstorbenen Menschen umgehen kann, wie sich der Verlust individuell auswirkt, wie die Suche nach dem Sinn funktioniert oder das Leben mit der Trauer bewältigt werden kann. Wer Interesse hat, der kann sich bei Angelika Behm unter Telefon 80 50 57 02 und Christian Kürten unter Telefon 80 50 57 68 informieren und...

  • Wannsee
  • 04.10.18
  • 10× gelesen
Verkehr

Verkehrskontrollen von Motorradfahrern angeregt

Wannsee. Mehr Verkehrskontrollen von Motorradfahrern soll es künftig auf der Königstraße geben. Dies hat die Bezirksverordnetenversammlung auf Antrag der CDU-Fraktion beschlossen und das Bezirksamt beauftragt, sich dafür einzusetzen. „In den Sommermonaten wird die Königstraße gerne als Rennstrecke von Motorradfahrern genutzt“, heißt es in der Antragsbegründung. Die häufig extrem lauten Motorengeräusche ließen darauf schließen, dass manche Auspuffanlage manipuliert worden sei. Dies sollte...

  • Wannsee
  • 28.09.18
  • 39× gelesen
Kultur
Einen Ausflug wert: die Kirche am Stölpchensee, erbaut 1858 bis 1859 von Friedrich August Stüler.
10 Bilder

Teufelsgeschenk und Zauberfarn
Kirche am Stölpchensee: Kleinod mit Paradiesgarten

Leicht erhöht auf dem Wilhelmplatz liegt die Kirche am Stölpchensee mit einem fantastischen Blick aufs Wasser. Das ist aber nicht das einzige Merkmal, das den Bau besonders macht: Rund um das Gotteshaus wurde ein Paradiesgarten angelegt. Wer vor der Kirche steht sieht am Zaun ein laminiertes Bild mit Text. Darauf abgebildet ist das Gemälde „Paradiesgärtlein“ aus der Zeit um 1410/1420. Gemalt hat es ein unbekannter Oberrheinischer Meister. Darauf abgebildet sind neben der lesenden Mutter...

  • Wannsee
  • 31.08.18
  • 129× gelesen
Kultur
Was macht ein Weingutbesitzer? Wein ausschenken. Walter Plathe als Jean Baptiste Gunderloch mit seinem Schauspielerkollegen Thorsten Heidel bei Probeaufnahmen  zum „Fröhlichen Weinberg“.
5 Bilder

„Der fröhliche Weinberg“ am Wannsee
Literarisches Colloquium Berlin zeigt derb-realistisches Volksstück mit Publikumsbeteiligung

 "Der fröhliche Weinberg" von Carl Zuckmayer war der größte Theatererfolg der Weimarer Republik. Jetzt wird das Lustspiel im Garten des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB) in Szene gesetzt – als „Volksauktion am Wannsee“ mit Publikumsbeteiligung. Zuckmayer (1896-1977) schrieb den „Weinberg“ 1924 am Wannsee. Das derb-realistische Volksstück ist im Milieu von Winzern, Weinhändlern, Schiffern und Kleinbürgern angesiedelt und spielt in einem fiktiven hessischen Winzerdorf mit Rheinblick. Es...

  • Wannsee
  • 29.08.18
  • 365× gelesen
Kultur
Michael Otto malte „Das Idol“ 2018.
2 Bilder

Kunst aus Torf und Kacheln
Mutter Fourage stellt Werke von Rainer Mang und Michael Otto aus

An der Grenze von Gegenständlichkeit und Abstraktion bewegen sich die Werke von Rainer Mang und Michael Otto. In der Galerie Mutter Fourage sind jetzt Skulpturen, Gemälde und Zeichnungen der beiden Künstler zu sehen. Rainer Mang (1943-2007) experimentierte mit verschiedensten Materialien wie Roßhaar, Torf, Kacheln, Glas, Koks und Plastikfolie. Daraus wurden Figuren wie beispielsweise der „Breaker“ von 1998 oder auch Kreuze, Iglus und Pyramiden, aufgebaut auf Gerüsten aus Gips und Stahl. Die...

  • Wannsee
  • 27.08.18
  • 59× gelesen
Verkehr

Fähre kann doch länger fahren
Senat lenkt ein und weitet abendliche Fahrzeit aus

Die Fähre zwischen Kladow und Wannsee kann jetzt doch offenbar länger fahren. Ab nächsten Sommer will die BVG die Fährzeiten zumindest abends um eine Stunde verlängern. Die BVG drängt beim Senat schon länger darauf, ihre Fähre der Linie 10 von Alt-Kladow rüber nach Wannsee öfter fahren zu lassen. Jetzt hat die Senatsverkehrsverwaltung als Aufgabenträger für das Streckenangebot der BVG offenbar eingelenkt.  „Der Senat ist bereit, ab 2019 für die Sommermonate Mai bis August an allen...

  • Kladow
  • 23.08.18
  • 143× gelesen
Bauen

Segler gewinnen gegen Investor
Bundesverwaltungsgericht untersagt Mehrgeschosser am Großen Wannsee

Rund sieben Jahre lang dauerte ein Rechtsstreit um einen Neubau am Großen Wannsee, jetzt ist er entschieden. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat das endgültige Aus für ein mehrgeschossiges Wohnhaus mit Gewerbeanteil besiegelt. Der Investor Abris Lelbach wollte an der Königstraße, neben dem Gelände des Potsdamer Yacht Clubs (PYC), ein sechsstöckiges, etwa 28 Meter hohes Haus errichten. Dort befand sich ein inzwischen abgerissenes Gebäude aus den 1970er-Jahren. Der Bebauungsplan für...

  • Wannsee
  • 17.08.18
  • 176× gelesen
Bauen
Ab 20. August bleibt das Schloss auf der Pfaueninsel geschlossen. 

Schloss auf der Pfaueninsel muss schließen
Ruinen-Bau auf der Pfaueninsel wird umfassend saniert

Sechs Jahre ist das Schlösschen auf der Pfaueninsel nicht zugänglich. Es stehen umfassende Sanierungsarbeiten an, denn das Gebäude ist stark vom Zahn der Zeit angegriffen.  Die Pfaueninsel bleibt für Besucher offen, das Schloss aber ist ab Montag, 20. August, zu. Gutachter und Planer werden das Bauwerk vom Keller bis zum Dach auf Schadensursachen hin untersuchen. Anschließend können die notwendigen Maßnahmen beginnen. Die Dauer der Arbeiten ist darin begründet, dass nur in den Sommermonaten...

  • Wannsee
  • 15.08.18
  • 152× gelesen
Bauen
Das Landhaus Am Großen Wannsee 6 baute Bruno Ahrends ab 1921 für seine Familie am Hang direkt am Wasser.
5 Bilder

Bungalow in steiler Hanglage am Wasser
Das Landhaus von Bruno Ahrends ist Denkmal des Monats August

In der Weimarer Republik war Bruno Ahrends (1878-1948) einer der wichtigsten Architekten Berlins. Wie Bruno Taut, Otto Rudolf Salvisberg, Hugo Häring und Wilhelm Büning prägte er den Wohnungsbau maßgeblich. Er war ein Vertreter des Neuen Bauens. Am Großen Wannsee 6 errichtete Ahrends ab 1921 ein Landhaus für sich und seine Familie. Dieses Haus ist Denkmal des Monats August 2018. Der Bau in steiler Hanglage kann als frühes Beispiel eines Bungalows gesehen werden, kombiniert mit flachen...

  • Wannsee
  • 09.08.18
  • 153× gelesen
Wirtschaft
Gekleidet wie zu Zeiten Friedrich Wilhelm III. schlagen diese Frauen Milchrahm zu Butter.

Butter für den König
Auf der Pfaueninsel dreht sich alles um das Thema Milchwirtschaft

Wie wurden Molkereiprodukte zu Zeiten Friedrich Wilhelms III. hergestellt? Besucher der Pfaueninsel können sich am Sonntag, 19. August, von 11 bis 18 Uhr darüber informieren. Rund um die Meierei und am Pferdestall dreht sich alles um das Thema Milchwirtschaft. Zu sehen ist, wie zum Beispiel Käse oder Butter entsteht, zudem werden die fertigen Produkte verkauft. Die Meierei kann besichtigt werden. Es gibt Sonderführungen, künstlerische Darbietungen und zahlreiche Marktstände werden...

  • Wannsee
  • 04.08.18
  • 45× gelesen
Bauen
BIM-Geschäftsführer Sven Lemiss hofft auf die schnelle Aufstellung eines neuen Bebauungsplans.
3 Bilder

Nach Baustopp
BIM stellt Pläne für die ehemalige Lungenklinik Heckeshorn vor

Eine Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge, aber auch kleinteiliges Wohnen will die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) auf dem Gelände der ehemaligen Lungenklinik Heckeshorn realisieren. Zunächst gilt es aber, neue Plätze für dort lebenden Fledermäuse und Brutvögel zu finden. Das Berliner Verwaltungsgericht hatte kürzlich wegen der schützenswerten Tiere einen Baustopp verhängt. Jetzt will die BIM so schnell wie möglich Fledermäuse und Vögel aufspüren, auflisten und gegebenenfalls...

  • Wannsee
  • 19.07.18
  • 364× gelesen
Kultur
Maryna Polyanystsya ist die millionste Besucherin der Liebermann-Villa. Direktor Martin Faass (l.) und Gerhard Hannesen, Vorsitzender der Max-Liebermann-Gesellschaft, begrüßten sie am 4. Juli mit Blumen und Buchgeschenk.
3 Bilder

Buch und Blumenstrauß für Maryna Polyanystsya
Liebermann-Villa begrüßte den millionsten Besucher

Am 4. Juli hat die Liebermann-Villa, Colomierstraße 3, die millionste Besucherin begrüßen können. Martin Faass,  Direktor des Museums in der Villa, und Hans Gerhard Hannesen, Vorsitzender der Max-Liebermann-Gesellschaft begrüßten Maryna Polyanystsya aus Berlin. Sie erhielt ein Buch über die Villa, einen Blumenstrauß, und natürlich freien Eintritt. Die Max-Liebermann-Gesellschaft Berlin ist Träger der Villa. Nach einer vierjährigen Sanierung des Hauses und der Rekonstruktion des Gartens...

  • Zehlendorf
  • 18.07.18
  • 67× gelesen
Leute
Gustav Hartmann wird bei der Rückkehr in Berlin begeistert empfangen.
4 Bilder

Mit Wallach Grasmus nach Paris
Vor 90 Jahren startete der Eiserne Gustav seine spektakuläre „Tour de France“

„Der älteste Fuhrherr von Wannsee, Gründer der Wannseedroschken, erlaubt sich mit der Droschke 120 die letzte Fahrt Berlin – Paris zu machen, da das Pferde-Material im Aussterbeetat steht.“ So lautete die Aufschrift auf der Droschke von Gustav Hartmann, bekannt als der Eiserne Gustav. Vor 90 Jahren brach er zu seiner legendären Fahrt von Berlin nach Paris auf. Hartmann wollte mit dieser Aktion auf den Niedergang des Droschkengewerbes und die steigende Zahl von Autos aufmerksam machen....

  • Zehlendorf
  • 17.07.18
  • 166× gelesen
Umwelt
Auch die Badestelle Alter Hof überzeugt mit 
bester Wassergüte - und mit mehr Ruhe.
2 Bilder

Bestnote für Wannsee und Co
Neue Web-Anwendung mit Infos zu Badestellen und Wasserqualität

Die Badestellen im Südwesten gehören zu den schönsten der Stadt. Wer den Trubel liebt, der besucht das Strandbad Wannsee, wer die Ruhe vorzieht, genießt den Alten Hof auf Heckeshorn oder die Lieper Bucht. Allen Badestellen im Bezirk gemeinsam ist beste Wasserqualität. Über diese Qualität können sich Bürger ab sofort mit einer neuen Web-Anwendung informieren, wie die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung jetzt mitteilte. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales...

  • Zehlendorf
  • 07.07.18
  • 1.258× gelesen
Bauen
Der Lebensraum der Fledermäuse könnte durch die Bauarbeiten gestört werden.

Fledermäuse stoppen Bauprojekt
Gericht untersagt Arbeiten an Lungenklinik Heckeshorn

Kleine Ursache, große Wirkung: Eine Entscheidung des Verwaltungsgerichts Berlin verhindert den Umbau von Gebäuden der ehemaligen Lungenklinik Heckeshorn in eine Flüchtlingsunterkunft. Der Grund dafür sind Fledermäuse. Im November 2017 erteilte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) Baugenehmigungen für die Sanierung der Klinikgebäude D und E sowie die Umnutzung von zwei früheren Schwesternwohnheimen. Entstehen sollte eine...

  • Zehlendorf
  • 06.07.18
  • 152× gelesen
Verkehr

E-Bus zur Glienicker Brücke

Wannsee. Die Fraktion B‘90/Grüne in der Bezirksverordnetenversammlung hält eine E-Buslinie zwischen S-Bahnhof Wannsee und der Glienicker Brücke für sinnvoll, um die touristischen Entwicklung des Bezirks zu fördern. Dafür soll sich das Bezirksamt gegenüber dem Land Berlin stark machen. Da insbesondere die touristische Infrastruktur der Wannsee-Insel gefördert werden soll, unter anderem mit dem Ausbau von Rad- und Wasserwegen, sei mit einer Zunahme der Besucherströme zu rechnen, heißt es in der...

  • Wannsee
  • 03.07.18
  • 80× gelesen
Kultur

Der Luftkurort Klein-Glienicke

Wannsee. Jenny Schon stellt bei einem Spaziergang am Sonnabend, 30. Juni, ab 14 Uhr, den Luftkurort Klein-Glienicke und die Glienicker Brücke vor. Die Stadtführerin weiß viele Geschichten über die geschichtsträchtigen Orte zu erzählen. Besucht werden auch der Böttcherberg, die Schweizerhäuser und das Jagdschloss. Treffpunkt ist um 14 Uhr in Wannsee, Königstraße/Am Waldrand. Die Kosten betragen zehn Euro. Eine Teilnahme ist nur nach Anmeldung bei Jenny Schon unter Telefon 892 13 38  möglich....

  • Wannsee
  • 23.06.18
  • 39× gelesen
Wirtschaft
Anne Kornmesser hat drei Minuten in der Kältekammer ausgeharrt. Therapeut Reza Ashnani beaufsichtigt die Behandlung. Senatorin Dilek Kolat erkundigt sich nach dem Befinden der Patientin.
3 Bilder

Berlins kältester Flecken befindet sich in Wannsee
Senatorin Dilek Kolat weiht neue therapeutische Kältekammer ein

Bei den derzeitigen Temperaturen von über 30 Grad klingt es verlockend, einen Ort zu besuchen, der als kältester Ort der Stadt gilt. Dieser Ort ist die Kältekammer des Immanuel Krankenhauses Berlin-Wannsee, die kürzlich von Gesundheitssenatorin Dilek Kolat eingeweiht wurde. Hier herrschen 110 Grad unter Null. Die 300 000 Euro teure Kältekammer der Spezialklinik für Rheumatologie, Orthopädie, Osteologie und Naturheilkunde dient medizinischen und therapeutischen Zwecken und nicht etwa der...

  • Wannsee
  • 14.06.18
  • 134× gelesen
Umwelt
Einblicke ins Leben der Bienen bietet der Imkerverein Steglitz am Sonnabend und Sonntag, 16. und 17. Juni.
2 Bilder

Bei Rüsseltieren und Pilzforschern
Langer Tag der Stadtnatur am 16. und 17. Juni mit vielen Aktionen

Interesse an einem Rüsselabend? Oder doch lieber auf die Suche nach Fröschen gehen? Beim 12. Langen Tag der Stadtnatur am 16. und 17. Juni kommen an Flora und Fauna Interessierte auf ihre Kosten. Besonders viel los ist im Landschaftspark Glienicke. Es gibt Altbäume zu bestaunen, Greife, Spechte und Amphibien sind zu beobachten. Der im vergangenen Jahr restaurierte Schlossteich steht am 16. Juni um 17.15 Uhr und am 17. Juni um 15 Uhr im Mittelpunkt. Auch Pilze sind im Landschaftsgarten zu...

  • Zehlendorf
  • 06.06.18
  • 64× gelesen
Umwelt
Hunderte historische Rosensorten können derzeit auf der Pfaueninsel bewundert werden.
2 Bilder

Mit Duft-Garantie und Büffel-Schau
Blühende Rosen und biologische Wiesen-Pfleger auf der Pfaueninsel

Ein Besuch der Pfaueninsel lohnt sich derzeit besonders. Mehr als 10 000 Rosen blühen. Schnuppern ist empfehlenswert, denn im Gegensatz zu modernen Rosen handelt es sich um rund 200 historische Sorten mit einem wohlriechenden Blütenduft. Hinzu kommt die Optik. Kugelförmige Hochstämme und Rosenbüsche sorgen für eine Blütenpracht, die aufgrund der warmen Witterung in diesem Jahr sehr intensiv ausgeprägt ist. Die Gärtner der Pfaueninsel haben viel zu tun, damit sich die Rosen jedes Frühjahr...

  • Wannsee
  • 04.06.18
  • 40× gelesen
Bauen

Grüne sorgen sich um die Insel

Wannsee. Die Fraktion von B’90/Grüne beklagt den Zustand der Infrastruktur auf der Wannsee-Insel. Das Bezirkamt soll sich dafür einsetzen, dass die Insel Fördermittel für die Entwicklung der touristischen Infrastruktur erhält. „Die Wander- und Radwege, die Wasserwander-Rastplätze und Anlegestellen sowie nicht zuletzt die Anbindung dieses touristischen Zentrums an den öffentlichen Nahverkehr sind entwicklungsbedürftig und müssen zukunftsfähig gemacht werden“, heißt es in einem Antrag, den die...

  • Wannsee
  • 31.05.18
  • 40× gelesen
Soziales

Einsatz für einen sauberen Kiez: Steglitz-Zehlendorf: Kita, Schule und Naturdetekive machen mit

von Ulrike Martin „Anpacken für dein Berlin“ ist das Motto beim Aktionstag 2018 des Vereins „wirBerlin“. Auch im Altbezirk Zehlendorf wollen am 8. und 9. Juni mehrere Gruppen den Kiez sauberer, gepflegter und damit attraktiver machen. Die Wackelzahngruppe der Kita Wilskistraße ist am Freitag, 8. Juni in den Morgenstunden in den benachbarten Wäldern unterwegs, um Müll mit Holzzangen einzusammeln. Rund um die Grundschule am Buschgraben soll alles wieder blitzen, haben sich die Mädchen und...

  • Zehlendorf
  • 30.05.18
  • 50× gelesen
WirtschaftAnzeige

REWE Start-up Award: „Selo Green Coffee“ überzeugt als innovativstes Produkt

Das Ziel ist es, den internationalen Kaffeehandel zu revolutionieren. Auf diesem Weg hat das Berliner Jungunternehmen „Selo“ nun einen wichtigen Erfolg erzielt und am 17. Mai den „REWE Start-up Award“ in Köln gewonnen. Zur Auszeichnung gehört die Aufnahme von „Selo Green Coffee“ ins Sortiment der mehr als 3.000 REWE-Märkte sowie des REWE Lieferservices. Außerdem wird REWE durch Marketingmaßnahmen Selo dabei helfen, deren Produkte bundesweit bekannter zu machen. Bei der Veranstaltung im Kölner...

  • Charlottenburg
  • 22.05.18
  • 315× gelesen
Wirtschaft
Entdecke deinen Kiez - werde Kiez-Entdecker auf berliner-woche.de!

Unser Portal in neuem Gewand
Aus Leserreportern werden Kiez-Entdecker auf berliner-woche.de!

Leserreporter haben auf berliner-woche.de schon immer ihren Kiez erkundet, Neues entdeckt und ihren Nachbarn Überraschendes berichtet. Folgerichtig werden unsere angemeldeten Leserreporter jetzt zu Kiez-Entdeckern. Sie können weiterhin Beiträge schreiben, Veranstaltungstermine einstellen und Schnappschüsse machen. Als Kiez-Entdecker wollen Sie sicher auch Ihre Artikel und Bilder von mobilen Endgeräten wie Tablets oder Smartphones auf berliner-woche.de hochladen. Diese Möglichkeit bietet ab...

  • Kreuzberg
  • 22.05.18
  • 649× gelesen
Soziales

Kündigung abgewendet

Familie V. lebt von Hartz IV und wollte in eine günstigere Wohnung umziehen. Nach langem Suchen fand sie eine kostengünstigere Bleibe und beantragte beim Jobcenter Spandau die Übernahme der Kaution für die Wohnung. Das Amt sicherte der Familie dies mündlich zu. Daraufhin mietete sie die neue Wohnung an. Eines Tages kam jedoch Post vom Vermieter. Darin mahnte er die ausstehende Kaution an. Familie V. wandte sich an das Jobcenter. Der zuständige Sachbearbeiter bestätigte erneut, dass die Kaution...

  • Zehlendorf
  • 22.05.18
  • 525× gelesen
  •  1
Kultur
Atemberaubende Kostüme hat Jean Paul Gaultier für die Show entworfen.
3 Bilder

Kostüme von Jean Paul Gaultier
Karten gewinnen für "The One Grand Show" im Friedrichstadt-Palast

Sie ist die erfolgreichste Produktion in der 99-jährigen Geschichte des Friedrichstadt-Palastes: "The One Grand Show" verkaufte seit der Weltpremiere im Herbst 2016 bereits 750 000 Tickets und ist ein Fest für die Augen. Noch bis 5. Juli sind die 500 extravaganten Kostüme von Jean Paul Gaultier live zu erleben. 100 Künstler aus 26 Nationen stehen auf der Theaterbühne an der Friedrichstraße – und sie alle tragen die Kostüme des Enfant terrible der französischen Modewelt. Das hat es von...

  • Mitte
  • 22.05.18
  • 1.634× gelesen
  •  2
Bauen

Grüne Oasen in Gefahr
Investor schlägt vor, alle Kleingärten zu bebauen

Kleingärten machen immerhin rund 3000 Hektar der Berliner Stadtfläche aus. Nun wecken sie Begehrlichkeiten, sie als Bauland zu nutzen. Müssen die Hobbygärtner jetzt um ihre Parzellen bangen? 400.000 Wohnungen könnten gebaut werden, wenn Berlin seine Kleingartenanlagen ins Umland verlagert oder einfach abschafft. Das hat der Immobilieninvestor Arne Piepgras ausgerechnet. In einem offenen Brief an Bausenatorin Katrin Lompscher, den er als Anzeige im Tagesspiegel geschaltet hat, fordert er,...

  • Charlottenburg
  • 22.05.18
  • 3.993× gelesen
  •  11
Kultur
Die Ausstellung „Abgesägt“ informiert über das Schicksal von sechs Kommunalpolitikern in der Nazi-Zeit.

Ausstellung über verfolgte Kommunalpolitiker aus dem Südwesten

Die Lebensläufe von sechs Politikern in der Zeit von 1933 bis 1945 stehen im Mittelpunkt der Ausstellung „Abgesägt“. Sie zeigt erste Ergebnisse einer regionalen Spurensuche und tourt seit 2016 durch Steglitz-Zehlendorf. Noch bis Ende Juni ist sie im Haus der Wannseekonferenz zu sehen. Die Nationalsozialisten verfolgten, enteigneten und ermordeten Vertreter der verhassten Weimarer Republik. Mit Fotos und Dokumenten auf Schautafeln informiert die Ausstellung über die politischen und ...

  • Wannsee
  • 17.05.18
  • 43× gelesen
Soziales

Umfrage unter Senioren

Berlin. Der Landesseniorenbeirat Berlin hat eine Umfrage zum Engagement gestartet. Damit soll ermittelt werden, wie sich noch mehr Senioren engagieren können. Der Fragebogen für Organisationen und Projekte kann auf www.ü60.berlin heruntergeladen werden. Einsendeschluss ist der 31. August. hh

  • Mitte
  • 17.05.18
  • 108× gelesen
Soziales

Sieben Projekte haben es geschafft

Berlin. Sieben Projekte aus Berlin haben es in die nächste Runde des Deutschen Integrationspreises geschafft. Es handelt sich um die Projekte Camp One, Citizen2Be, Flüchtlingspaten Syrien, Moabit hilft!, Schwimmclub1001, Space2groW und Triaphon. Gemeinsam mit Projekten aus andren Bundesländern werden sie nun von einer Jury beurteilt. Die Preisverleihung findet am 8. November in Frankfurt am Main statt. Weitere Infos auf www.deutscher-integrationspreis.de/contest. hh

  • Mitte
  • 17.05.18
  • 66× gelesen
Soziales

DFB lobt Julius Hirsch Preis aus

Berlin. Noch bis zum 30. Juni können sich Vereine, Initiativen und Einzelpersonen für den Julius Hirsch Preis beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) bewerben. Der Preis ist ausgeschrieben für Einzelpersonen, Initiativen und Vereine, die sich in besonderem Maße für Vielfalt und Respekt, für Demokratie und Menschenrechte sowie gegen Diskriminierung, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus eingesetzt haben. Bewerbung an den DFB, Otto-Fleck-Schneise 6, 60528 Frankfurt, oder per E-Mail an...

  • Mitte
  • 17.05.18
  • 44× gelesen
Soziales

Zu wenig Personal in der Verwaltung

Steglitz-Zehlendorf. Wegen Personalmangels in den Bereichen Sozialarbeit und Verwaltung ist der Sozialpsychiatrische Dienst vom  bis zum 1. Juni geschlossen. Ausgenommen sind die Erfüllung hoheitlicher Aufgaben. Unter anderem bleiben die psychiatrische Notfallversorgung und die akute Kriseninterventionen während der Kernzeit von 8 bis 16 Uhr offen. Telefonisch ist der Dienst weiter über die Anmeldung unter Telefon 902 99 47 58  erreichbar. KaR

  • Steglitz
  • 17.05.18
  • 22× gelesen
Wirtschaft

Buchtipp: Kochen und Backen mit Erdbeeren

Die kleine rote Frucht zeigt sich hier von ihrer besten Seite: Leckere Erdbeerrezeptideen aller Art finden sich in „25 begeisternde Erdbeerrezepte“. Die köstlichen Beeren sind gern gesehene Klassiker in der Küche und schmecken in allen Variationen. Eine Sortenübersicht zu Beginn des Buchs hilft dabei, zwischen den einzelnen Erdbeerarten zu unterscheiden, gibt an, wann sie jeweils reif sind und wofür sie sich am besten eignen. Das Buch beweist, dass das süße Obst ein wahrer Alleskönner...

  • Charlottenburg
  • 16.05.18
  • 106× gelesen
Kultur

Teilnehmer für Jugendjury

Berlin. Der JugendKulturService sucht theaterbegeisterte Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren für die Teilnahme an einer Jugendjury. Diese wird am 7. November erstmalig den neuen Jugend-IKARUS bei der feierlichen Preisverleihung im Kabaretttheater „Die Wühlmäuse“ vergeben. Interessierte Jugendliche können sich bis zum 1. Juni bewerben. Dazu reicht eine kurze Begründung per Mail an bewerbung@jugendkulturservice.de, was sie an diesem Projekt reizt. Weitere Informationen gibt es im Internet auf...

  • Mitte
  • 15.05.18
  • 10× gelesen
Soziales
Stefan Piltz und Claudia Scholz vom Verein Family & Friends bereiten mit Sozialarbeiter Jakob Bindel (r.) vom Kirchenkreis Charlottenburg-Wilmersdorf den "Frühlingszauber in Westend" vor.

Fest der Nachbarn: Am 25. Mai wird in Berlin, in Deutschland und in ganz Europa gefeiert

"Europäisch leben – lokal feiern!" Unter diesem Motto findet am 25. Mai das Europäische Fest der Nachbarn statt. Menschen treffen sich zu diesem Anlass in ihrem Kiez und lernen sich bei kleineren oder größeren Events kennen, tauschen sich aus und feiern ausgiebig miteinander. In Westend, dem besonders idyllischen Ortsteil von Charlottenburg, hat man sich darauf geeinigt, den Start des Festes genau um einen Tag in das Wochenende zu verschieben und es außerdem um einen Tag zu verlängern. So...

  • Westend
  • 15.05.18
  • 472× gelesen
  •  1
Kultur

Erfolgreiche Berliner Chöre

Berlin. Zweimal das Prädikat „hervorragend“, dreimal „sehr gut“, dreimal „gut“ und außerdem drei zweite Preise – das ist die Ausbeute der acht Ensembles aus der Hauptstadt, die kürzlich am 10. Deutschen Chorwettbewerb in Freiburg im Breisgau teilgenommen haben. 116 Chöre mit 5000 Sängerinnen und Sängern aus dem ganzen Bundesgebiet stellten sich über eine Woche lang in 13 Wertungskategorien dem bedeutendsten Leistungsvergleich deutscher Amateurchöre. Aus Berlin kamen der Berliner Mädchenchor mit...

  • Köpenick
  • 15.05.18
  • 332× gelesen
Wirtschaft

Innovative Ideen gefragt

Steglitz-Zehlendorf. Bis zum 7. Juli können sich Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen für den Innovationspreis Berlin Brandenburg bewerben. Dazu ruft das Regionalmanagement Südwest auf. Forscher, Entwickler und Handwerker aus der Hauptstadtregion haben die Chance 10 000 Euro zu gewinnen. Bis zu fünf Preisträger werden von einer unabhängigen Jury ausgezeichnet. Steglitz-Zehlendorf konnte in den vergangenen Jahren mehrfach Preisträger insbesondere aus dem Bereich Gesundheitswirtschaft...

  • Zehlendorf
  • 15.05.18
  • 51× gelesen
Kultur

Nacht der offenen Kirchen am 20. Mai 2018

Berlin. Am Pfingstsonntag, 20. Mai, öffnen 70 Kirchen in Berlin und Brandenburg ihre Türen für Besucher. Von Grillwurst bis Hochkultur ist alles im Programm, das über die Website www.offenekirchen.de aufgerufen werden kann. Neben einer Volltextsuche bietet die Seite weitere Informationen zu den teilnehmenden Gemeinden, Hinweise zur Barrierefreiheit sowie Lagepläne. my

  • Charlottenburg
  • 15.05.18
  • 39× gelesen
Bildung

Handys lenken ab: Geräte sollen an Grundschulen verboten werden

Die Mehrzahl aller Berliner Grundschüler hat ein Handy. Bislang gibt es kein Gesetz, das die Nutzung in der Schule verbietet. Smartphones sind auch für Schüler sehr praktisch. Sie können sich melden, wenn sie früher oder später als vereinbart nach Hause kommen. Sie können sich schnell und einfach mit Freunden verabreden oder sogar Hausaufgaben gemeinsam digital erledigen. Genau deshalb gibt es in Bayern – dem einzigen Bundesland mit einem Handyverbot im Schulgesetz – nun Diskussionen...

  • Charlottenburg
  • 15.05.18
  • 349× gelesen
  •  1
Soziales

Zum Schutz von Kindern

Steglitz-Zehlendorf. Jugend- und Gesundheitsstadträtin Carolina Böhm (SPD) hat eine Kooperationsvereinbarung zum Schutz von Kindern unterzeichnet, deren Eltern von Suchtmitteln abhängig sind. Sie regelt das Zusammenwirken von Jugendamt, Gesundheitsamt und den Einrichtungen des Drogen- und Suchthilfesystems. Damit soll gewährleistet werden, dass die Kinder aus solchen Familien ausreichend Schutz erhalten. Wichtig sei dabei das rechtzeitige Erkennen einer möglichen Kindeswohlgefährdung, um der...

  • Steglitz
  • 14.05.18
  • 66× gelesen