Vortrag in der Liebermann-Villa

Wannsee. "Max Slevogt und der Erste Weltkrieg" ist der Titel eines Bildvortrags, den Gesa Bartholomeyczik am Mittwoch, 19. November, um 19 Uhr in der Liebermann-Villa, Colomierstraße 3, hält. Den Rahmen bildet die aktuelle Kabinettausstellung "Im Banne der Verwüstung", bei der es um die Maler Max Liebermann und Max Slevogt und ihre Reaktionen auf den Krieg geht. Der Eintritt kostet sechs, ermäßigt vier Euro. Mehr Infos unter 80 58 59 00 und www.liebermann-villa.de.


Susanne Schilp / susch
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.