Was wird aus Dreilinden?

Wannsee. Die Bezirksverordnetenversammlung diskutiert am Mittwoch, 15. Mai wieder einmal übwer die frühere Autobahnraststätte Dreilinden. In einer Kleinen Anfrage möchte die CDU vom Bezirksamt wissen, wie "der Stand bezüglich der Nutzung der Autobahnraststätte" sei und "welche Nutzungen dort nach Ansicht des Bezirksamts zulässig und wünschenswert" seien. Bisherige Ideen, das 5000 Quadratmeter-Gelände vor dem Zollamt Dreilinden für Gewerbe zu nutzen, waren an kulturpolitischen Ansprüchen der Bauverwaltung gescheitert. Das markante rote Gebäude mit dem Schriftzug "Dreilinden" steht unter Denkmalschutz. Ausstellungen von Baugeräten oder Gebrauchtwagen will der Bezirk dort nicht sehen. Unterdessen fordert das Amt vom Eigentümer eine Einzäunung, um Vandalismus und weiteren Verfall zu verhindern.
Martinus Schmidt / mst
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.