Erleichterung für Fahrgäste der BVG

Bald soll der Bau des Toilettenhäuschens vollendet werden. (Foto: Wecker)

Westend. Seit Monaten steht im Hempelsteig gegenüber vom U-Bahnhof Ruhleben ein unfertiges von einem Bauzaun umschlossenes Toilettenhäuschen.

Schon dessen Anblick vermag Bedürfnisse zu wecken, die aber nicht befriedigt werden können. Leser hatten uns auf diesen Missstand hingewiesen. "Es wird an dem Toilettenhäuschen gearbeitet, ohne dass jedoch ein Fortschritt erkennbar ist".Sowohl der zuständige Baustadtrat Marc Schulte (SPD) als auch die Firma Wall versprachen, dass das Problem in zwei Wochen behoben sei. Die Ursache des monatelangen Stillstandes liegt wahrscheinlich in der Bürokratie. Der Stadtrat sagt, die Firma Wall hätte sich längst um die Wasseranschlüsse kümmern müssen. Das Unternehmen teilt dagegen mit, dass seitens des Bezirks noch keine Genehmigung für den Trinkwasseranschluss erteilt worden sei. Wall plant, die Toilette in der 23. Woche in Betrieb zu nehmen. Es handelt sich dabei um eine moderne vollautomatische und behindertengerechte City- Toilette.


Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.