Abgeordneter fordert Weiterbetrieb der Bibliothek

Wilhelmstadt. Der Spandauer CDU-Bundestagsabgeordnete Kai Wegner will die Schließung der Bibliothek in der Bertolt-Brecht-Oberschule, Wilhelmstraße 10, nicht hinnehmen. Mit der Jungen Union Spandau fordert er das Bezirksamt auf, davon Abstand zu nehmen.

Wie berichtet, bleibt die Bibliothek seit dem 25. März bis auf Weiteres für die Öffentlichkeit geschlossen. Nur Schul- und Kita-Kinder sollen vormittags noch Medien ausleihen können. Grund für diese Einschränkung sind die bis 2016 geplanten Personaleinsparungen im Bezirksamt. "Die Zukunft der jungen Menschen in Spandau ist sehr eng mit vorhandenen Bildungschancen verknüpft", betont Wegner. Daher sei das Bezirksamt aufgerufen, die Bildungsangebote in Spandau nicht weiter einzuschränken. Gerade für sozial schwächere Familien sei das öffentliche Angebot der Stadtbibliothek von herausragender Bedeutung.

Unterstützung erhält Wegner von Patrick Wolf, Vorsitzender der Jungen Union Spandau. Der fordert, dass "die Schulbibliothek auch weiterhin für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in vollem Umfang zur Verfügung stehen muss".


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden