Arbeiten an der Stößenseebrücke

Wilhelmstadt.Auf der Heerstraße werden die Verkehrsteilnehmer in den kommenden Wochen voraussichtlich mit erheblichen Verzögerungen rechnen müssen. Im Verkehrsausschuss teilte Tiefbauamtsleiter Michael Spiza mit, dass der Bezirk jetzt von der Ankündigung einer weiteren Baumaßnahme überrascht worden sei. "Neben den Vorbereitungen für den Neubau der Freybrücke wird es bis April auch an der Stößenseebrücke zu Verkehrsbehinderungen kommen", so Spiza. Wegen der Erneuerung von Brückenlagern werde für jede Richtung nur ein Fahrstreifen zur Verfügung stehen.
Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden