Havelklinik als erste Berliner Klinik zertifiziert

Wilhelmstadt. Als erstes Berliner Krankenhaus ist die Havelklinik, Gatower Straße 191, am 25. Oktober von der Gesellschaft "ClarCert" als Endoprothetik-Zentrum zertifiziert worden.

Bei Endoprothesen handelt es sich um Implantate, die dauerhaft im Körper verbleiben und den geschädigten Körperteil ganz oder teilweise ersetzen. Durch den Ersatz von geschädigten Gelenken sollen Patienten schmerzfrei werden und ihre Mobilität zurückgewinnen. Bei Frakturen - insbesondere im Bereich des Hüftgelenkes - geht es vor allem um die rasche Wiederherstellung der Geh- und Belastungsfähigkeit der Verletzten. In Anlehnung an Initiativen zur Zentrenbildung bei der Behandlung von Erkrankungen wurde auch ein Modell zur Zertifizierung eines Endoprothetik-Zentrums entwickelt. Damit wird eine bessere Qualität angestrebt. Patienten sollen einfacher entscheiden können, in welche Klinik sie sich zur Behandlung einer bestimmten Erkrankung begeben. Denn die Anforderungen an Endoprothetik-Zentren sind definiert und müssen von derartigen Zentren nachgewiesen werden.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden