Schulgarten der "Havelkids" von Unbekannten wiederholt verwüstet

Simon, Erzieher Marco Funk, Linus, Michel und Jonas (von links) mit den Resten der Torwand vor dem aufgebrochenen Haus für die Spielgeräte. (Foto: Michael Uhde)

Wilhelmstadt. Linus (10) und Jonas (9) aus dem Hort der Grundschule am Weinmeisterhorn, Daberkowstraße 27, wollten am 18. März ihren Augen nicht trauen. "Als wir nach dem Unterricht in den Schulgarten unserer Lernwerkstatt kamen, war dort alles verwüstet", sagt Linus.

Bereits zum zweiten Mal seit der Eröffnung des Schulgartens im August vergangenen Jahres haben Unbekannte dort gewütet. In der von der Schule und dem Hortanbieter "Havelkids" als Lernwerkstatt genutzten Garten sah es diesmal aus, als hätte ein Tornado seine Spuren hinterlassen. "Das vom Förderverein der Schule und dem Hort angeschaffte Gewächshaus war auseinandergebaut worden, die Kunststoff-Scheiben lagen im Schulteich", berichtet der Erzieher Marco Funk. Außerdem: "Die Türen des Gartenhauses für unser Spielzeug waren aufgebrochen, das Spielzeug hatte irgendwer im Garten und im Teich verteilt", berichtet Simon (11) weiter. Und Michel (9) entdeckte Sonnenschirme, die im Teich schwammen. Gemeinsam sammelten die Schüler die Scherben von Blumentöpfen auf, die durch die Zerstörungswut der unbekannten Eindringlinge zu Bruch gegangen waren. "Einige unserer Mädchen weinten, als sie entdeckten, dass die von ihnen gepflanzten Frühblüher zertrampelt waren", sagt Jonas.

Selbst die von den Schülern gebaute Torwand wurde zerstört. "Wir wollen jetzt versuchen, die Teile der Torwand wieder zusammenzusetzen", meint Simon.

In den vergangenen Tagen haben die Schüler des Horts erst einmal den Garten aufgeräumt und mit dem Wiederaufbau begonnen. "Wir hatten Glück, dass wir das Gewächshaus wieder zusammenbauen konnten", freut sich Marco Funk.

Nun befürchteten die Schüler allerdings, dass ihr mühevoll angelegter Garten erneut zerstört werden könnte. Nur in der nachbarschaftlichen Hilfe sehen sie eine Chance, dies zu verhindern. "Es wäre toll, wenn die Anwohner in der Nähe unserer Schule ein wenig darauf achten würden, ob sich an den Wochenenden Unbekannte auf dem Schulgelände herumtreiben", bittet Funk.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden