Tauschen in der "BücherboXX" auf dem Földerichplatz

Schüler haben die "BücherboXX" gestaltet. Ab dem 20. Dezember wird sie auf dem Földerichplatz stehen. (Foto: privat)

Wilhelmstadt. Auf dem Földerichplatz wird Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) am 20. Dezember um 12.15 Uhr den Startschuss für die neue "BücherboXX" geben. In der einstigen Telefonzelle können dann Bücher getauscht werden.

Die "BücherboXX" entstand in der Werkstatt der Knobelsdorf-Schule, OSZ Bautechnik I. Künstlerisch beratend stand Rainer Ehrt, Maler und Cartoonist aus Kleinmachnow, den Schülern zur Seite. Tischlerlehrlinge bauten in die einstige Telefonzelle ein Holzregal und eine Sitzbank ein. In der Malerkabine erhielt die Zelle ihren Farbanstrich. Auszubildende im Fach Elektroniker errechneten und installierten auf dem Dach eine Solaranlage für die nächtliche LED-Beleuchtung.Die "BücherboXX" wurde auf Vorschlag des Spandauer SPD-Bundestagsabgeordneten Swen Schulz konzipiert und mit Mitteln des europäischen Sozialfonds und des Landes Berlin realisiert. Der Stadtteilverein "Meine Wilhelmstadt" wird sie betreuen. Der steht auch für das Konzept des Projekts "Bring ein Buch - nimm ein Buch - lies ein Buch". Unter diesem Motto soll durch Geben und Nehmen ohne zusätzlichen Ressourcenverbrauch und Geld ein Kreislauf entstehen - als ein Beispiel einer neuen Ökonomie des Tauschens und Schenkens. Ein weiterer Standort in Spandau wird derzeit vor der Grundschule im Beerwinkel, Im Spektefeld 31, mit einer "Wanderschafts-BoXX" erprobt.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden