Bundesplatz: Querung geplant

Wilmersdorf. Lange hatte die Initiative Bundesplatz gekämpft, im Frühjahr sogar eigenmächtig einen provisorischen Zebrastreifen ausgerollt. Und im Dezember übersandte der Bezirk der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung tatsächlich Pläne, die zwei wichtigen Forderungen des Vereins entgegenkommen: zur Einführung eines Tempolimits von 30 km/h und zur Einrichtung von Fußgängerüberwegen an der Mainzer und der Tübinger Straße. Die Pläne sehen darüber hinaus eine Verlängerung der Wege am Platz in nördlicher Richtung zu beiden Seiten vor. Der Bezirk will an diesen Stellen den Plattenbelag erweitern und die Strauch- und Staudenpflanzungen gärtnerisch anpassen. So könnte eine Ost-West-Überquerung der Bundesallee von der Tübinger Straße zur Mainzer Straße möglich werden. Zum Bau der beiden Fußgängerüberwege ist auch eine Umgestaltung der den Platzflächen gegenüberliegenden Gehwege an der Bundesallee erforderlich. Die Kosten für die Gesamtmaßnahme kalkuliert der Bezirk auf rund 165 000 Euro.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.