Ehre für Seidenstücker

Wilmersdorf. Eine neue Gedenktafel erinnert an einen der bekanntesten Nachkriegsfotografen im Westen Berlins und markiert sein Wohnhaus am Bundesplatz. Friedrich Seidenstücker, bekannt für seine Studien aus dem Zoologischen Garten, lebte von 1909 bis zu seinem Tod im Jahre 1966 in der Hausnummer 17. Dort enthüllte die Initiative Bundesplatz nun die Tafel und begrüßte für eine feierliche Ansprache Ulrich Domrose von der Berlinischen Galerie.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.